Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Kranke Bäume an der Dorfstraße werden gefällt

KLEIN NOROENDE Ein weinendes und ein lachendes Auge hat Klein Nordendes Bürgermeister Hans-Barthold Schinckel, wenn er die Dorfstraße entlang schaut. Einerseits sieht er die schöne Allee mit den vielen Ahorn- und einigen Lindenbäumen. Andererseits weiß er, dass einige der Ahornbäume krank, innen hohl sind und durch den stetigen Westwind auf die Dorfstraße ragen. "Wir haben hier schon einige Unfälle mit Lkw gehabt.
Durch die Äste wurden Lkw-Planen beschädigt", berichtet der Bürgermeister. Deshalb hat sich die Gemeinde entschieden, nach und nach die betroffenen Bäume zu fällen.
"Wir machen das in Abstimmung mit der Unteren Naturschutzbehörde und werden sofort neue Bäume pflanzen", so Schinckel. Bei den neuen Bäumen wird es sich wieder um Ahorn handeln, die bereits eine gewisse Größe erreicht haben. Darüber hinaus werden bereits bestehende Lücken gleich mit aufgeforstet.
"Wir wollen diese schöne Allee auf jeden Fall behalten", betonen Schinckel und der Vorsitzende des Wegeausschusses Gerd Schümann. mka

aus den Elmshorner Nachrichten vom 19.10.2010

Zurück