Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Töverhuus: Wenn Musik verbindet

Töverhuus: Wenn Musik verbindet

en-190813c

"Lieder unterm Abendhimmel" wieder ein voller Erfolg / Mehr als 300 Besucher feierten die Mitwirkenden

KLEIN NORDENDE. "Heute Morgen habe ich schon befürchtet, dass wir statt 'Lieder unterm Abendhimmel’ wohl 'Lieder unterm Regenschirm’ erleben werden", meinte Hausherr Helmut Hamke vom "Töverhuus" am Sonnabend bei der Begrüßung der mehr als 300 Konzertbesucher. Doch das schlechte Wetter hatte sich tagsüber verzogen und es war wieder warm geworden, sodass beste Bedingungen für das Open-Air-Konzert herrschten. Hamke: "Petrus da oben: Herzlichen Dank!"

en-190813b

Voller Spannung und voller Erwartungen strömten die Gäste schon ab 17.30 Uhr auf den Töverhuus-Hof und nahmen auf den langen, Strohballen-gestützen Balkenreihen Platz. Die ersten zwei Besucher, die den Hof betraten, waren Angelika und Falk Beuder aus Moorrege. "Wir sind zum ersten Mal hier", berichten sie. "Deshalb sind wir auch so früh hier, wir wussten ja nicht, wie das alles abläuft. Wir sind gespannt auf die Veranstaltung!"

Viola Denker aus Holm freut sich auf "viel Musik" - und auch sie lobt das Wetter: "Das ist ja wie bestellt!" Anders als viele Besucher, die erst an der Abendkasse ihre Tickets kaufen, hatten Heike und Peter Krause aus Elmshorn die Eintrittskarten schon vor Wochen erworben: "Wir wünschen uns viel Spaß, schönes Wetter und gute Musik!" Ulla Schumacher und Marianne Frederiksen, ebenfalls aus Elmshorn, hatte das Konzert im vergangenen Jahr verpasst, deshalb wollten sie jetzt unbedingt dabei sein: "Wir sind öfter im Töverhuus - zu plattdeutschen Lesungen etwa. Heute sind ein paar Bands da, die wir kennen, das Programm ist bunt gemischt, das wird bestimmt ganz toll!" Und auch Beate und Timm Schulz aus Elmshorn freuen sich auf "Super Musik, tolle Künstler und einen gemütlichen Abend".

en-190813aMit Sohn Till sind Michael Sottmann und Janina Wilczek zu dem Konzert gekommen. Sie finden es schön, mit der Familie und mit Freunden zusammen zu sein und dabei gute Musik zu hören." Ganze Gruppen von Freunden sind nach Klein Nordende gekommen - so wie Traute und Hansi Schlüter, Annette und Achim Stoislow sowie Karin Raasch und Hans-Hermann Baasner.

Aus dienstlichen Gründen stehen die Feuerwehrleute Sven Wohlers und René Kiehn mit weiteren Kameraden aus Klein Nordende beim Töverhuus - und trotzdem können sie den Abend genießen: "Es macht einfach Spaß, bei so einer Veranstaltung dabei zu sein. Das ist unser Dorf, wir kennen die Leute hier, es ist schön, sie zu unterstützen!"

Und das Programm enttäuschte die begeisterten Zuschauer nicht: die "Soulful Dynamics" spielten auf, der X-Factor-Dritte Björn Paulsen und seine Band, Gregor Wilczek und Band sowie die Farmersroad Blues Band. Zum Auftakt zog der Spielmannszug Klein Nordende/Lieth auf die Bühne des Töverhuus.

"Böten eng, aber kommodig!", kommentierte Hamke die Veranstaltung vor dem Haus, aber die große Wiese war noch zu nass, und so konnten die Zuschauer trockenen Fußes und in geradezu kuscheliger Atmosphäre die "Lieder unterm Abendhimmel" genießen. Da machte es niemanden etwas aus, dass Ludger Abeln wegen eines überraschenden NDR-Termins nicht die Moderation übernehmen konnten - vor allem wo er von Jochen Wiegandt bestens vertreten wurde.

"Wir bringen alle möglichen Musikrichtungen zusammen - und das funktioniert", betonte Hamke, "denn Musik verbindet. Es muss nicht nur eine Musikrichtung sein. Viele Musikliebhaber hören sich auch gern einmal andere Musikrichtungen an - und das ist die Idee, die hinter diesen 'Liedern unterm Abendhimmel’ steht." Manfred Kellner

aus den Elmshorner Nachrichten vom 19.08.2013

 

Zurück