Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Spielefest in Klein Nordende: Bayern-Fans hatten die Nase vorn

Spielefest in Klein Nordende: Bayern-Fans hatten die Nase vorn

 en-190613

Klein Nordende. Beste Voraussetzungen für die Klein Nordender "Spiele im Dorf" 2013: Die Sonne schien und die Temperaturen waren angenehm. Die Organisatoren des Kulturausschusses hatten zahlreiche Klein Nordender Vereine und Verbände gewinnen können, die die Veranstaltung mit Leben füllten. Diese Kombination lockte zahlreiche Kinder und Jugendliche zu den Spielen im Dorf.

32 Teams mit insgesamt 119 Teilnehmern absolvierten die elf Spielstationen und stellten ihre Geschicklichkeit, ihren Teamgeist und auch Ausdauer und Schnelligkeit unter Beweis. Dabei hatten es die Mannschaften mit sehr unterschiedlichen Herausforderungen zu tun. Bei der Station der Freiwilligen Feuerwehr musste in einem Schwimmbecken, das mit Wasser und kleinen Plastikbällen gefüllt war, mit einem Magneten nach Muttern gesucht werden. Besondere Schwierigkeit: Der Magnet war an einer Stange auf einem Helm befestigt. Gesucht werden musste also kopfüber.

Kondition war beim Stand des SV Lieth gefordert. Ein Teammitglied musste tanzen, ein anderes Fahrrad fahren. Gute Kondition und Koordination brachten hier die Punkte. Am Stand des Klein Nordender Spielmannszugs hieß es "Einkleiden". Die Teams mussten sich in Spielleute verwandeln, samt Hemd, Jacke und Instrument.

Auf Platz zwei kam die Gruppe "No Name"

Dass Eisstockschießen auch im Sommer funktioniert, konnten die Teilnehmer am Stand des Eisstockclub Klein Nordende feststellen. Musikalisch ging es am Stand von "Viva la musica" zu. Fünf Disziplinen, von singen bis gurgeln, umfasste der musikalische Fünfkampf.

Am Ende gab es bei den Spielen im Dorf mit 95 Punkten einen klaren Sieger: "Die Bayernfans" mit Sonja und Jarrit Colbig sowie Britta und Luca Bechtel gewannen. Auf den folgenden Plätzen wurde es deutlich knapper. Nach einem Stechen belegte mit 88 Punkten die Gruppe "No Name" mit: Timo Hasberg, Arne Vietig und Ove Kletzin Platz zwei, vor "Die Truschies" bestehend aus: Janina, Angela, Kim und Mario Trusch mit ebenfalls 88 Punkten.

Auch die Plätze vier und fünf wurden per Stechen ermittelt. Beide Teams hatten 87 Punkte erreicht. Platz vier belegte schließlich die Mannschaft "Hölzerne Hochzeit" mit: Jule, Henri und Miriam von Lueder und Matteo und Nevio Schuchardt, Platz fünf die Gruppe "Die Krokodile" mit Nina, Marta, Carl und Marc Leineweber lagen sehr nahe am Siegerpodest mit jeweils 87 Punkten. mka

aus den Elmshorner Nachrichten vom 18.06.2013

Zurück