Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Welttag des Fischbrötchens

Herzhaft zubeißen dürfen die Gäste am Weltfischbrötchentag vor dem Töverhuus. FOTO:MEIKE KAMIN

KLEIN NORDENDE „Ein Leben ohne Fischbröt­chen ist möglich, aber sinnlos“. So lautet das hu­morvolle, an Loriots Aus­spruch angelehnte, Motto des Weltfischbrötchen­tags in Klein Nordende. Denn nicht nur an den schleswig-holsteinischen Küsten sind sie Kult, son­dern eben auch im Töverhuus in Klein Nordende: Die frischen Brötchen, be­legt mit Matjes, Bismarck­hering, Lachs oder Krab­ben. Am Sonnabend, 4. Mai, ist es wieder so­weit. Von 11 bis 17 Uhr, gibt es auf dem bäuerli­chen Hofplatz an der Dorf­straße in Klein Nordende wieder leckeren Fisch im Brötchen. Die Besucher erwartet ab 12 Uhr ein buntes, musikalisches Rahmenprogramm. Mit dabei sind der Spiel­mannszug Klein Nordende-Lieth, der Shanty­chor Elmshorn Maritim sowie das Duo „Tubatonk mit Matthias Uhing und Wilfried Rex. Der Eintritt ist frei. „Als wir vor fünf Jahren erfuhren, dass je­weils am ersten Samstag im Mai an der Ostsee der Weltfischbrötchentag ge­feiert wird, fanden wir das ziemlich lustig, haben uns beworben und wurden gleich offiziell als einziger Ort jenseits der Ostsee als Austragungsort aufge­nommen“, erinnert sich Töverhuus-Betreiberin Gisela Hamke. Mka

Elmshorner Nachrichten, 15.04.2019

Zurück