Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Klein, bunt, heiß begehrt

Viele Besucher beim Großtauschtag der Biefmarkensammler Elmshorn im Klein Nordender Gemeindezentrum

Hochkonzentriert nutzten mehrere Sammler den gestrigen Großtauschtag in Klein Nordende, um so manche Rarität zu ergattern. FOTOS: ULF MAREK

ELMSHORN/KLEIN NORDENDE Rege Geschäftig­keit prägte am gestrigen Sonntag für rund fünf Stun­den das Geschehen im Ge­meindezentrum an der Klein Nordender Schulstraße. Der Anlass: In den dortigen Räumlichkeiten wurde ein­mal mehr der Großtauschtag der Elmshomer Briefmar­kensammler organisiert, der zweimal jährlich stattfindet und zu dem erneut zahlrei­che Teilnehmer wie auch in­teressierte Besucher aus Nah und Fern kamen - so aus ver­schiedenen Teilen Schles­wig-Holsteins, aus Hamburg und der Umgebung rund um die Krückaustadt.

Obwohl es allgemein heißt, dass das Briefmarkensam­meln als Hobby immer mehr an Bedeutung verloren habe, zeigte sich bei den Anwesen­den während dieser Veranstaltung eher das Gegenteil. An mehreren Tischen wurde mit größter Aufmerksamkeit und Engagement in diversen Beständen der Teilnehmer mit größter Leidenschaft ge­stöbert, dabei so manch ein rares Exemplar entdeckt und mit großer Sorgfalt betrach­tet, gefachsimpelt und natür­lich getauscht. Anhand diver­ser Ausgaben des bekannten Michel-Katalogs wurde dann das eine oder andere Fund­stück in den Sucher genom­men beziehungsweise in sei­nem Wert taxiert.

Waren mit dem Verlauf der Veranstaltung zufrieden: Horst Grugel (links) und Jürgen Reinstrom vom Briefmarkensammler-Verein.

Außer Briefmarken unter­schiedlichster Herkunft und Alter waren auch alte Briefe oder historische Postkarten bei den Sammlern begehrt, die darüber hinaus bei güns­tig angebotenen Kaffee und Kuchen auch reichlich die Gelegenheit zum geselligen Klönschnack nutzten. Nicht verwunderlich, den vielfach trifft man bei solch einem Tauschtag natürlich auch gut befreundete Sammlerkolle­gen, die man sonst nicht so häufig sieht. „Das ist teilwei­se wie ein Familientreffen, zu dem man alle Jahre mal zu­sammenkommt. Und zu er­zählen hat man sich dann ja immer etwas“, erklärte Jür­gen Reinstrom, Vorsitzender des Briefmarkensammler-Vereins Elmshorn, der be­reits 1927 gegründet wurde. Und natürlich sind auch die jüngsten Tauscherfolge dann ein Thema. Beispielsweise bei Hans-Peter Bredmann aus Bordesholm. Der 58-jäh- rige Verwaltungsfachmann kam in Klein Nordende sei­nem persönlich gesteckten Sammlerziel einen Schritt näher. „Ich hatte mir vor ein paar Jahren vorgenommen, das Sammelgebiet Bundesre­publik Deutschland zu kom­plettieren. Aber da fehlt im­mer noch eine ganze Menge. Aber immerhin: Heute ge­lang es mir ein paar Lücken aus den 1980er-Jahren zu fül­len - unter anderem mit ei­nem postfrischen Block un­serer Bundespräsidenten von 1982“, erklärte er.

Und Anja Strehlinski aus Bad Oldeslohe freute sich über mehrere Marken mit di­versen Tiermotiven. „Ich sammle Briefmarken, egal welcher Herkunft, die mit be­sonders schönen Tierbildcrn versehen sind. Dabei vor al­lem mit Elefanten und Nas­hörnern“, so die 17-jährige Schülerin erfreut, die diesem Hobby mit großer Begeiste­rung schon seit Jahren nach­geht. Ein Hoffnungsschim­mer, denn am Sammlernach­wuchs mangelt es. Ulf Marek

Elmshorner Nachrichten, 08.04.2019

Zurück