Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Nächtlicher Einsatz für die Wehr

Nächtlicher Einsatz für die Wehr

en-190313a

Feuerwehren aus der ganzen Region feiern Frühjahrsball in Klein Nordende. Wehrführer Höppner über große Resonanz erfreut.

KLEIN NORDENDE. Die Organisatoren des Frühlingsballs der Freiwilligen Feuerwehr Klein Nordende hatten sich mit der Dekoration der Bürgermeister-Hell-Halle viel Mühe gegeben. Ein Hauch Frühling wehte durch die Halle und begeisterte die zahlreichen Besucher. Für Stimmung sorgten in diesem Jahr der bekannte DJ Hauke Hastig und wieder die Band "Rockford". Mit aktuellen Charts, Rock- Pop- und Tanzklassikern, Sambarhythmen und vielem mehr begeisterte die Band das Publikum, wie es Klein Nordendes Wehrführer Martin Höppner bereits in seiner kurzen Begrüßungsrede prophezeit hatte.

Nachdem die Jugendfeuerwehr mit ihrem traditionellen Spalier sowie Höppner und sein Stellvertreter Florian Schinckel die meisten der eintreffenden Gäste persönlich begrüßt hatten, erschallte, passend zum Anlass, ein Martinshorn. Das Signal für Höppner, den Ball zu eröffnen. "Ich freue mich, dass die Halle so voll ist", sagte der Klein Nordender Wehrführer und konnte nicht nur seine Feuerwehrkameraden, Mitglieder des Fördervereins und der Ehrenabteilung, die stellvertretende Bürgermeisterin Ulrike Weers begrüßen, sondern auch zahlreiche Besucher aus den Nachbarwehren. Ob aus Groß Nordende, Seester oder Seestermühe, ob aus Kölln-Reisiek, Elmshorn, Seeth-Ekholt oder Raa-Besenbek, ob aus Quickborn, Heidgraben, Klein Offenseth-Sparrieshoop, Rantum oder Helgoland - aus nah und fern waren die Feuerwehrkameraden und ihre Partner nach Klein Nordende gekommen, um zu feiern.

en-190313b

"Rockford hat uns im letzten Jahr richtig eingeheizt und die Band will auch in diesem Jahr wieder richtig Gas geben", so Höppner, bevor er sich bei allen Sponsoren sowie den Helfern bedankte und den Ball schließlich offiziell eröffnete. Die Besucher ließen sich nicht lange vom DJ Hauke Hastig bitten und schnell füllte sich die Tanzfläche. Die Stimmung zum Siedepunkt brachte dann "Rockford" und das blieb so bis in die frühen Morgenstunden. Meike Kamin

aus den Elmshorner Nachrichten vom 19.03.2013

Zurück