Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Ziegen in der Kalkgrube

KLEIN NORDENDE Im Naturschutzgebiet Liether Kalkgrube werden auch in diesem Jahr wieder Ziegen zur Landschaftspflege eingesetzt. Die 60 Tiere starke Herde wird im Juni an der Nordböschung der Grube im Bereich der steil aufragenden roten Felswand zu sehen sein. Ende August bis Anfang September wird der Weidegang auf der rechten Seite des abschüssigen Hauptweges fortgeführt. Mit der Maßnahme sollen wichtige geologische Aufschlüsse sichtbar bleiben. Aber es geht ebenso darum, die Lebensgrundlagen von licht-und wärmeliebenden Blütenpflanzen zu erhalten. Diese Pflanzen wiederum bieten vielen Insekten wie Wildbienen und Schmetterlingen Nahrung und Lebensraum. Nur Ziegen sind in der Lage, in dem steilen Gelände aufkommende Gehölze zu verbeißen und die Kraut-und Grasflur abzuweiden.

aus den Elmshorner Nachrichten vom 11.06.2018

Zurück