Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Organisatoren spendeten für den Kinderschutzbund

Klein Nordende (mei). Der Elmshorner Kinderschutzbund darf sich über eine Spende in Höhe von 1000 Büro freuen. Helmut und Gisela Hamke, Ingrid und Jürgen Schulz, Torsten Fock übergaben den Scheck an die Erste Vorsitzende des Kinderschutzbundes Elke Maria Lutz. Sie bedankte sich im Namen ihrer Organisation.
Der Betrag von 1000 Büro war der Erlös aus dem schon traditionellen Graue-Erbsen-Essen im Klein Nordender Töverhuus. Alle an der Organisation des Essens Beteiligten hatten sich ehrenamtlich engagiert. So sorgte Ingrid Schulz für die Organisation des Abends, Torsten Fock spendete das Essen für 50 Personen und Familie Hamke stellte die Räumlichkeiten zur Verfügung. Darüber hinaus unterhielt Helmut Hamke die Gäste mit Gesang und einer launigen Geschichte. Jürgen Schulz stellte zum wiederholten Male ein Bingospiel auf die Beine, für das zahlreiche Geschäftsleute und Privatpersonen Preise gestiftet hatten.
Sollte das Benefiz-Graue-Erbsen-Essen auch im kommenden Jahr stattfinden, dann könnten die Organisatoren ein kleines Jubiläum feiern. Es wäre dann das zehnte Graue-Erbsen-Essen im Töverhuus. "Die ersten Karten sind schon bestellt", sagt Ingrid Schulz.

en-180309.jpg

1000 Euro für
den Kinder-
schutzbund: Die
erste Vorsitzende
des Kinderschutz-
bundes Elmshorn,
Elke Maria Lutz
(Mitte), nahm den
Scheck von Helmut
und Gisela Hamke,
Ingrid und Jürgen
Schulz, Torsten
Fock (v. l.)ent-
gegen.

Foto: Kamin

aus den Elmshorner Nachrichten vom 18.03.2009

Zurück