Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Für 70 000 Euro: Moschauer Damm ist fertig

Elmshorn (atw). Die Sanierung des Moschauer Damms zwischen Elmshorn und Klein Nordende ist beendet. Gestern begutachteten Vertreter der beiden Gemeinden, des Amtes Elmshorn-Land und der Baufirmen das Ergebnis der 70 000 Euro teuren Maßnahme an dem 700 Meter langen Feldweg. Um einen Zuschuss zur Sanierung der beiden maroden Betonspuren zu erhalten, muss bis zum 31. Oktober ein Verwendungsnachweis beim Amt für ländliche Räume in Lübeck eingereicht werden. Der Termin werde eingehalten, versicherte Gerd Möller vom Amt Elmshorn-Land. 52500 Euro wird das Lübecker Amt beisteuern - drei Viertel der Gesamtkosten. Die übrigen Kosten werden aufgeteilt: Elmshorn zahlt zwei Drittel der Investition, Klein Nordende zahlt einen Anteil von einem Drittel. Die Bauarbeiten dauerten drei Wochen. Geplant worden war das Projekt bereits im Sommer 2007. Es hatte Kontroversen um den Sinn der Maßnahme ausgelöst.

en-161008.jpg
Zufrieden (v. L): Stefan Wendt (Klütz & Collegen), Gerd Möller vom Amt Elmshorn-Land, Bürgermeister Hans-Barthold Schinckel aus Klein Nordende, Jens Karstens (Groth & Co), Klaus Heermann von der Stadt Elmshorn und Christian Brassat (H. Uhl Straßen- und Tiefbau).

aus den Elmshorner Nachrichten vom 16.10.2008

Zurück