Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Große Wüste in Klein Nordende

Dia-Schau auf der Diele des Töverhuus

KLEIN NORDENDE "Einmal zu Fuß durch die größte Wüste der Welt!" heißt die Diashow, die der Klein Nordender Kulturausschuss in diesem Jahr auf der Diele des Töverhuus präsentiert.

Nach einer Island-Multivisionsshow, einem Weltumsegler, Arved Fuchs und Rüdiger Nehberg, ist am Freitag, 25. November, um 20 Uhr der Hamburger Achill Moser in Klein Nordende zu Gast.

Moser wanderte als erster Mensch zu Fuß und mit Kamelen durch 25 Wüsten der Welt. Wie ein Nomade legte er auf fünf Kontinenten 20000 Kilometer zurück. Im Töverhuus berichtet er von seiner abenteuerlichen Sahara-Durchquerung. In 135 Tagen wanderte er durch die größte Wüste der Welt, die von Karawanenführern "Bahr-bela-ma" ("Meer ohne Wasser") genannt wird. Zu Fuß und mit Kamelen zog er 5000 Kilometer quer durch Nordafrika - von Westen nach Osten, vom Atlantik zum Nil. Entlang der ehemals größten Karawanenstraßen reiste der Fotograf und Buchautor durch unberührte Dünenlandschaften, vulkanische Gebirgsmassive und endlose Einsamkeit, vorbei an exotischen Oasen und sagenumwobenen Ruinenstädten. Die Reise führte durch fünf Länder Afrikas: Marokko, Algerien, Tunesien, Libyen, Ägypten.

Ergänzend zur Dia-Show liest Achill Moser Textpassagen aus seinem Buch: "Das Glück der Weite - Fünf Jahre in den Wüsten der Welt".

Der Kartenvorverkauf zu dieser Veranstaltung erfolgt über die Volksbank Elmshorn in der Königstraße sowie in Klein Nordende über das "Töverhuus", den Dorfladen "Ihre Kette" und das "Blumenhaus Konetzny." mka

aus den Elmshorner Nachrichten vom 15.11.2011

Zurück