Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Bugenhagen-Gemeinde: Pastor Decker verabschiedet

en-150812-2

KLEIN NORDENDE. Abschiedsstimmung in Klein Nordende. Nach nur zweieinhalb Jahren verlässt Pastor Michael Decker aus gesundheitlichen Gründen die Bugenhagen-Kirchengemeinde.

Mit einem Abendgottesdienst und einem kleinen Empfang verabschiedeten Kirchenrat und Gemeinde den beliebten Pastor. Während des Gottesdienstes wurde die besondere Verbindung zwischen Pastor und Gemeinde noch einmal deutlich und so mancher Besucher verdrückte im Laufe des Abends die eine oder andere Träne.

Mit den Worten: "Zum letzten Mal sage ich Euch der Friede Gottes ist mit Euch", leitete Decker seinen Abschied ein und sagte dann: "Auf ärztlichen Rat muss ich Lebewohl sagen." In seiner gewohnt trockenen Art schlug der Pastor den Bogen von seiner persönlichen Situation zu Gottes Wort. "Meine Kraft ist in den Schwachen mächtig", war die zentrale Botschaft des Abends. Decker stellte die Verbindung zu den Gottesdiensten, der Zeit zum Innehalten und schließlich zum Neuanfang her. "Neuanfang heißt auch gehen lassen", so der Pastor abschließend.

An Propst Dr. Thomas Bergemann und Christel Welsch, Mitglied des Klein Nordender Kirchenvorstandes, war es, auf das Wirken Deckers zurückzublicken. Bergemann lobte Deckers besondere Art zu predigen. "Es ist eine Gabe und ein Geschenk Menschen so mitzureißen und anzusprechen wie Du es tust. Das wird in Erinnerung bleiben", so Bergemann. Auch Welsch lobte Deckers Fähigkeit, Gottes Botschaften auf ihren Kern zu reduzieren. Sie dankte dem scheidenden Pastor für die Einbindung der Konfirmanden in die Gottesdienste, für sein Engagement in der Kinderkirche, Hausbesuche und vieles mehr.

Mit einem irischen Reisesegen am Ende des Gottesdienstes nahm der Kirchenvorstand Abschied von Pastor Decker. Die Gottesdienstbesucher nutzen den anschließenden Empfang, um sich von ihrem Pastor zu verabschieden. mka

aus den Elmshorner Nachrichten vom 15.08.2012

Zurück