Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Fit bis ins hohe Alter

Tanzen: TTC Elmshorn guter Gastgeber zweier hochkarätiger Bundesentscheidungen

KLEIN NORDENDE en 141015Immer schön im Gleichschritt: Die Tanzpaare Helma und Günter Grelck (VfL Pinneberg) sowie Margrit und Klaus Brandes vom ausrichtenden Verein TTC Elmshorn haben sich bei der Endveranstaltung der "Leistungsstarken 66" (über 66 Jahre) das erwartete Kopf-an-Kopf-Duell geliefert. Beide Tanzpaare betraten als geteilter Elfter das Parkett der Bür-germeister-Hell-Halle in Klein Nordende und sollten diesen Rang auch nach Ende des Wettkampfs innehaben.

"Es war eine tolle Veranstaltung. Es waren erstklassige Tänzer am Start, im großen und ganzen sind wir zufrieden mit unserem Abschneiden", sagte Margrit Brandes, für die eine Verschnaufpause nicht in Frage kommt. "Wir wollen uns stets verbessern und zudem fit bleiben, der Tanzsport hilft uns dabei", so die Hals-tenbekerin. Brandes' Vereinskollegen Gisela und Hans-Herrmann Schmidt lieferten derweil ebenfalls einen beachtlichen Wettkampf ab und landeten auf Rang 18.

Den besten Auftritt der 31 Paare legten jedoch Marcel Eme und Birgit Suhr-Eme (Tanz Sport Club in Hannover) auf das Parkett. Das Duo lag bereits nach den vorherigen fünf Qualifikationsturnieren auf dem ersten Rang und behielt in Klein Nordende die Nerven. In vier der fünf Tänze erhielt das Duo die Bestnote und fiel sich nach Bekanntgabe der Platzierungen voller Freude in die Arme. Tumierleiter Thomas Gartmann war bei der Siegehrung jedoch nicht nur für das Siegerduo voll des Lobes. "Tanzen müsste es eigentlich auf Krankenschein geben, es hält fit bis ins hohe Alter, wie man wieder gesehen hat", so Gartmann.

Der Wahrheitsgehalt dieser Einschätzung wurde auch in der "Goldenen 55" (über 55 Jahre) deutlich. Die 27 Paare zeigten von Beginn an hochklassige Darbietungen. Den besten Auftritt legten Oliver Luthardt und Anne Hinz (Concordia Lübeck) hin und verbuchten den Sieg. kok

aus den Elmshorner Nachrichten vom 14.10.2015

Zurück