Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Ausflug in die Urzeit: Die Liether Kalkgrube erkunden

Wer diese Formation in der Liether Kalkgrube betrachtet, blickt auf rund 250 bis 300 Millionen Jahre Erdgeschichte.

Foto: Hildebrandt

(Klein Nordende/bcb) Zum bundesweiten Tag des Geotops gibt es auch wieder Führungen durch die Liether Kalkgrube. Am Sonntag, 20. September, sind von 10.30 bis 14 Uhr Mitarbeiter der Kulturgemeinschaft Tornesch, des Landesamtes für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR) sowie des Fachdienstes Umwelt der Kreisverwaltung vor Ort. Die Führungen finden im Stundentakt statt. Treffpunkt für Interessierte ist jeweils der Eingangsbereich des Naturschutzgebietes in Klein Nordende, Sandhöhe/ Ecke Finkenhörn. Zu sehen sein wird unter anderem der Erinnerungsstein an die Staatliche Tiefbohrung ab 1872, mit 1338 Metern damals die tiefste Bohrung der Welt. Die neuen Findlinge und die erst vor vier Jahren entdeckten Eiszeitkeile stehen ebenfalls auf dem Programm. Wer an einer Führung mit Lorenfahrt über das Himmelmoor bei Quickborn teilnimmt, erhält Einblicke in die Geologie des Untergrundes an der Westflanke des Salzstockes Quickborn. Treffpunkt ist um 14 Uhr am Torf werk Einfeld im Himmelmoor.
Nähere Informationen erteilt die Kulturgemeinschaft Tornesch, Hans Joachim Wohlenberg, unter Tel. (04122) 52314, sowie Dr. Alf Grube vom LLUR, Tel. (04347) 704542.

aus der Holsteiner Allgemeinen vom 12.09.2009

Zurück