Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Erste Frau in der aktiven Wehr

Klein Nordende (mei). Steffi Otte ist die erste Feuerwehrfrau in der Freiwilligen Feuerwehr Klein Nordende. Die 18-Jährige kommt aus der Jugendfeuerwehr der Gemeinde und wurde von Wehrführer Martin Höppner verpflichtet und zur Feuerwehrfrau befördert. Sie wird künftig in der dritten Gruppe der Wehr ihren Dienst tun. "Du beweist Mut, in diese Männerdomäne einzusteigen", sagte Höppner und freute sich über die erste Frau in der aktiven Wehr. In seinem Jahresbericht blickte der auf ein ruhiges Jahr 2008 zurück. 17 Einsätze, davon vier Feuer, zwei Alarmierungen durch eine Brandmeldeanlage sowie elf technische Hilfeleistungen schlugen zu Buche. Um die Ausbildung der Feuerwehrleute weiter voranzubringen, werden die Kameraden 2009 mehr Dienste als im vergangenen Jahr absolvieren müssen. Es wird themenbezogene Dienste und eine Situationsausbildung geben. Als die emotionalste Veranstaltung des abgelaufenen Jahres bezeichnete der Wehrführer die Veranstaltung zur Auszeichnung von Bruno Carstensen und Theodor Stüben sen. für ihr 60-jährige Mitgliedschaft. Höppner betone am Ende seines Berichtes, wie wichtig es ist, "dass wir eine eingeschworene Gemeinschaft bleiben."
Kassenwart Jürgen Huckfeldt berichtete, über das Spendenkonto der Wehr seien in den vergangenen Jahren mehr als 120 000 Euro gesammelt worden und in die Ausrüstung der Wehr geflossen.
"Jetzt ist das Konto auf null und der Förderverein übernimmt diese Aufgabe", so Huckfeldt.
Nach dem offiziellen Teil der Jahreshauptversammlung mit zahlreichen Wahlen, Beförderungen und Ehrungen stand mit dem traditionellen Feuerwehrball der gemütliche Teil.

en-121009-2.jpg

Steffi Otte ist die erste
Feuerwehrfrau in Klein
Nordende. Wehrführer
Martin Höppner verpflich-
tete die neue Kameradin.
Otte kommt aus der
Jugendwehr des Ortes.

Foto: Kamin

aus den Elmshorner Nachrichten vom 12.01.2009

Zurück