Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Viele Bauvorhaben stehen an

en-120109-1.jpg

Ein gewohntes Bild in Klein Nordende:
Auch in diesem Jahr waren mehrere
hundert Bürger zum Neujahrsempfang
ins Gemeindezentrum gekommen.

Foto: Kamin

Klein Nordende: Im Sommer 2010 Baubeginn für seniorengerechtes Wohnen und Frischemarkt.

Klein Nordende (mei). Es ist Neujahrsempfang der Gemeinde und viele gehen hin. Das Gemeindezentrum platzte am Sonntag förmlich aus allen Nähten. Der Vorsitzende des Kulturausschusses, Hartwig Sievers, hatte zunächst Probleme, sich für die Begrüßung der Gäste Gehör zu verschaffen.
Bürgermeister Hans-Barthold Schinckel erläuterte in seine Neujahrsansprache zunächst, warum der Neujahrsernpfang
nicht wie gewohnt am ersten Sonntag im neuen Jahr stattfand: "Wir haben befürchtet, dass am ersten Sonntag noch viele mit den Nachwehen von Silvester zu kämpfen hatten." Anschließend blickte Schinckel sehr pointiert auf das Geschehen in der Welt und in Klein Nordende im vergangen Jahr zurück.
Schinckel teilte mit, dass die Vermarktung der Baugrundstücke an der B 431 einem Makler übergeben worden seien, dass wohl im Sommer 2010 mit dem Bau des Seniorengerechten Wohnens und dem Frischemarkt an der Dorf straße begonnen werden soll, diverse Gehwegserneuerungen anstehen, die Grundsteuern A und B auf 295 Prozent angehoben werden mussten. Sehr zur Freude der Anwesenden erklärte Schinckel noch die zwei Teile der Straße Redder: "Der Teil von der Dorfstraße bis zum Hühnerweg ist der Armen-Redder, danach kommt der Millionen-Redder. Das musste ich vor einigen Jahren auch erst lernen." Mit der Erläuterung zum ,,Schornsteinbrand im Roggenkamp" am 25. Dezember um 13 Uhr und dem Schleswig-Holstein-Liedes endete der offizielle Teil des Neujahrsempfangs, der sich noch bis weit in die Nachmittagsstunden zog.

aus den Elmshorner Nachrichten vom 12.01.2009

Zurück