Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Turbulentes Jahr für die Feuerwehr - EN 12.03.12

Jahreshauptversammlung der 52 organisierten Wehren / Appell an die Politik für mehr Unterstützung / 289 Einsätze mehr als im Vorjahr

en-120312a.jpg
Kreiswehrführer Bernd Affeldt (links) ehrt Jürgen Tober mit der Deutschen Feuerwehr-Ehrenmedaille.

KLEIN NORDENDE "2011 war das turbulenteste, aufregendste und interessanteste Jahr in meiner Amtszeit", resümierte Kreiswehrführer Bernd Affeldt bei der Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV) Pinneberg. Hier sind 52 Feuerwehren organisiert. Am Wochenende wurde in Klein Nordende Bilanz gezogen, außerdem fanden Ehrungen und Neuwahlen statt.

Die Wehren des Kreises sind im vergangenen Jahr stark gefordert worden, so Affeldt. So sei die Anzahl der Einsätze in 2011 auf 2955 gestiegen. Das sind 289 mehr als im Vorjahr und entspricht einem Plus von 10,8 Prozent. Die Steigerungen waren in allen Bereichen zu spüren. 840 Brände stehen 664 Feuern im Jahr 2010 gegenüber. Es fanden 1239 technische Hilfeleistungenstatt (2010:1006), Fehlalarmierungen: 523 (2010: 425) und Notfalleinsätze 207 (2010: 174). Dabei konnten 289 Menschen gerettet werden, für 47 kam leider jede Hilfe zu spät.

en-120312b.jpg
Neu Im Amt: Detlev Boenigk und Christof Fehrs. BUNK (2)

Die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer lastet auf 40 Schultern weniger, denn die Zahl der aktiven Mitglieder ging auf2566 zurück. Erfreut wurde registriert, dass der Frauenanteil größer geworden ist. Rückten 2010 noch 145 Frauen an den Brandherd aus, waren es 2011 bereits 175. Die Wehren hätten, so Affeldt in seinem Jahresbericht, über weite Strecken gute Mitgliederwerbung betrieben, aber er rief auch zu weiteren Anstrengungen auf.

An die Politik gewandt, forderte der Kreiswehrführer, ebenfalls zu handeln, zum Beispiel in Bezug auf die Beschaffung von Fahrzeugen oder die Erweiterung von Gerätehäusern.

"Lassen Sie uns offen, ehrlich und fair miteinander umgehen", so Affeldt und zählte zu den Tiefen des turbulenten Jahres das Hickhack um die Stelle des fünften hauptamtlichen Gerätewartes der Kreisfeuerwehrzentrale in Tornesch-Ahrenlohe, die letztendlich ab 1. Mai mit einem Kollegen zur Probe besetzt werden soll.
tretenden Neuendeicher Wehrführer Detlev Boenigk (42) zu neuen Beisitzern. Beide treten die Nachfolge von Werner Röhn (Hetlingen) und Hans Borbe (Klein Nordende) an.

Außerdem genehmigten die Delegierten einstimmig die Jahresrechnung 2011 und den Haushaltsplan für 2013. Dieser sieht unter anderem den Ersatz des vor 17 Jahren in Dienst gestellten Schlauchwagens sowie den Kauf eines Mehrzweckfahrzeuges vor. mbu/url

EHRUNGEN

Deutsche Feuerwehr-Ehrenmedaille (höchste Feuerwehr-Auszeichnung für Zivilbevölkerung): Jürgen Tober, Leiter Fachbereich Ordnung in der Kreisverwaltung Pinneberg und damit zuständig für die Belange des KFV Pinneberg, die er sehr unterstützt.

Schleswig-Holsteinisches Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber: Erich Arndt (FF Kummerfeld sowie Gruppenführer und ehrenamtlicher Gerätewart des ABC-Dienstes)

Goldene Florianmedaille des KFV Pinneberg (20 Jahre Tätigkeit für den KFV): Rüdiger Jurkart (Tornesch-Esingen), Alexander Ketseridis (Hasloh), Michael Koch (Pinneberg), Oliver Wittenburg (Uetersen)


BEFÖRDERUNGEN

Zum Oberlöschmeister: Martin Bade (FF Heidgraben), Martin Balzat (FF Seeth-Ekholt), Karl-Heinz Groth (FF Bevern), Olaf Hahn (FF Ellerhoop), Michael Koch (FF Pinneberg), Axel Meyer (FF Hetlingen), Joachim Oentrich (FF Schenefeld), Michael Schack (FF Ellerbek), Achim Wohlmacher (FF Quickborn)

Zum Hauptlöschmeister: Jörg Albiez (FF Quickborn), Stefan Birke (FF Bönningstedt), Nils Busch (WF Nordmark), Olaf Meyer (FF Haselau), Manfred Müller (FF Langeln), Marcus Rohwedder (FF Tornesch-Esingen), Torben Steenfatt (FF Klein Offenseth-Sparrieshoop)

Zum Brandmeister: Klaus Balzer (FF Bokholt-Hanredder), Jens Kohaupt (FF Helgoland), Marc-Oliver Peters (FF Kummerfeld), Britta Stender (FF Elmshorn)

Zum Oberbrandmeister: Jörg Eggers (WF Nordmark), Olaf Kielmann (FF Bilsen), Ernst-Ni-ko Koberg (FF Heist) Zum Hauptbrandmeister: Dirk Koopmann (FF Haselau)

Zum 1. Hauptbrandmeister: Jens Peter Saathoff (FF Bönningstedt), Jürgen Timm (FF Rellingen)

Silberne Florianmedaille: (15 Jahre): Heiko Pehrs (Heidgraben), Franzjosef Schröder (Quickborn), Rolf Valentin (Elmshorn)

aus den Elmshorner Nachrichten vom 12.03.2012

Zurück