Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Auf zwei Rädern in die Geschichte

en-110612-1c

Klein Nordendes Bürgermeister Hans-Barthold Schinckel (vorne) informierte die Teilnehmer der Fahrradtour über Historisches und auch aktuelle Angelegenheiten aus Klein Nordende.    KAMIN

 

Kultur-Tour durch Klein Nordende bot spannende Einblicke in die Vergangenheit der Gemeinde

en-110612-1a
An den Haltepunkten gab es Wissenswertes und Anekdoten. Foto: Kamin

KLEIN NORDENDE. Kreuz und quer durch Klein Nordende - so eine Fahrradtour kann selbst eingefleischten Klein Nordendern manch einen überraschenden Einblick in ihre Gemeinde geben. "Klein Nordende ist wirklich schön", "Die Fahrradtour hat viel Spaß gemacht" - das waren nur einige der Kommentare von Teilnehmern der Fahrradtour, die Bürgermeister Hans-Barthold Schinckel führte.

Schinckel hatte gemeinsam mit Karl-Heinz Werner und dem Klein Nordender Kulturausschuss eine Tour auf alten Wegen zu historischen Orten organisiert. Alle Organisatoren warteten mit vielen Informationen und Anekdoten auf und begeisterten so die 60 Fahrradtourteilnehmer. Werner hatte sich besonders in das Thema 30-jähriger Krieg und die aus dieser Zeit stammenden Wallanlagen im Liether Wald eingearbeitet und hätte allein den Nachmittag mit Wissenswertem füllen können.

Doch neben dem Liether Wald mit seinem Butterberg und der Hartschen Wiese standen noch die Liether Kalkgrube, das Seestermüher Moor, die Neubaugebiete und die Alte Ziegelei auf dem Programm des Rundkurses durch Klein Nordende. Dabei erinnerte der Bürgermeister nicht nur an alte Gebäude und Unternehmen, sondern berichtete auch von aktuellen Entscheidungen der Gemeinde, wie die Verlegung einer Schutzhütte im Liether Wald oder dem neuen Baugebiet, das sich an das Auenland anschließen wird.

Letzte Station der Fahrradtour war wie immer das Gemeindezentrum. Hier gab es Würstchen vom Grill und Gelegenheit, das Gehörte Revue passieren zu lassen und bei einem kalten Getränk zu klönen.

aus den Elmshorner Nachrichten vom 11.06.2012

Zurück