Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Die Wunder der Liether Kalkgrube

Ein Paradies für Tiere und Pflanzen - die Kalkgrube steckt voller Überraschungen

en-110610-2.jpg

Hans Joachim Wohlenberg erklärt den Kindern, welche Pflanzen und Insekten im Wasser leben.

KLEIN NORDENDE/LIETH Die Klasse 4 der Grundschule Bokholt-Hanredder ließ sich bei einer Führung durch das Naturschutzgebiet "Liether Kalkgrube" in Klein Nordende von dessen "Wundern" begeistern.
Bei strahlendem Sonnenschein zeigte Hans Joachim Wohlenberg, Vorsitzender der "Kulturgemeinschaft Tornesch", zusammen mit seinem ehrenamtlichen Mitarbeiter Wilfried Brumm 26 begeisterten Kindern die Besonderheiten des 16 Hektar großen Gebiets. Das mit dem Prädikat "Nationaler Geotop" ausgezeichnete Naturschutzgebiet wird seit 1993 von der Gemeinschaft zur Erhaltung von Kulturgut in Tornesch betreut So erfuhren die Schüler in einer etwa 1,5-stündigen Führung, dass durch 150 Jahre Abbau von Kalk, Ton, Sand und anderen Gesteinen die Wunder dieses Naturschutzgebietes sichtbar wurden. "Das Besondere dieses nationalen Geotops ist die Möglichkeit, alte Erdschichten zu betrachten, ohne in ein Bergwerk zu müssen. Dieses ist hier im Norden einzigartig", so Wohlenberg. Besonders bewundernswert fanden die Kinder den Gipshut. Er bildet die Kappe des Salzstockes, der bis zu 8 Kilometer in die Erde reicht. Fasziniert war die 4.Klasse auch von der Vielfalt der Pflanzen- und Tierwelt. So konnten die aufmerksamen Schüler u.a. ein Hasenpaar beim Liebesspiel, Weinbergschnecken, Kanadagänse und erste Pflanzen beobachten. "Bald blühen hier die Wildorchideen", so Brumm. Bis zu 140 Pflanzenarten kommen hier vor, wovon 14 sogar auf der "Roten Liste" stehen. Ebenso leben hier sechs vom Aussterben bedrohte Tierearten, wie zum Beispiel die Kreuz- und Knoblauchkröte. Mit etwas Glück entdeckt man auch Graureiher, Eisvögel und Neuntöter. "Und wir haben diese schöne Natur so dicht vor der Tür, das finde ich toll", äußerte sich Kristin (9) begeistert. In einem waren sich alle Schüler einig: "Hier ist es klasse, hier wollen wir ganz schnell wieder her!" So beschreiben einige der Kinder die Wunder, die sie in der Liether Kalkgrube entdeckt haben: Alicia (10): "Mein Wunder: die einmalige Schönheit!" Judith (9): "Bedrohte Tiere sind hier sicher und die Schönheit der Natur."
Klasse 4 der Grundschule Bokholt-Hanredder

aus den Elmshorner Nachrichten vom 11.06.2010

Zurück