Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Abwasser auf Umwegen

Anwohner beklagen zu späte und unzureichende Informationen / Für große Fahrzeuge wird's eng im Nordender Weg

ELMSHORN/KLEIN NORDENDE Kaum haben die Vorbereitungen zur Kanalsanierung im Nordender Weg begonnen, stinkt den Anwohnern das Vorgehen des Abwasser-Zweckverbands (AZV) Südholstein bereits jetzt schon gewaltig. Sie fühlen sich überrumpelt. Der Vorwurf der Hauseigentümer an den AZV: Verspätete und spärliche Aufklärung. Zwar erhielten alle betroffenen Haushalte ein Informationsschreiben - aufbereitet wie eine gewerbliche Handwurfsendung. Dennoch: Dieses Papier von entscheidender Bedeutung erreichte die Empfänger erst am 29. September. Und das, obwohl der Baubeginn für den 27. September geplant war. Keine Chance also, Einspruch einzulegen. Nun stehen die Anwohner vor vollendeten Tatsachen. "Schon seit Sommer lagern riesige Rohre in unserer Straße, und keiner wusste, wofür", berichtet Achim Bilay, Anwohner des Nordender Wegs. Inzwischen ist ihm klar, dass diese für die provisorische Abwasserleitung, die sogenannte Vorflutleitung, verwendet werden. Genau da liegt das Problem: Während der Errichtung der Vorflutleitung war die Straße zeitweise vollständig blockiert. Und das im morgendlichen Berufsverkehr. Auch kann sich auf Grund der verengten Fahrbahn niemand vorstellen, wie Müllabfuhr, Möbelwagen oder Rettungskräfte sich ihren Weg durch die Straße bahnen sollen. Generell zeigen sich die betroffenen Elmshorner jedoch verständnisvoll. Einstimmig halten sie die Bauarbeiten für notwendig und arrangieren sich lieber mit den zeitweiligen Unannehmlichkeiten, als sich mit schadhaften Schächten und maroden Leitungen herumzuärgern. Dennoch: Es bleibt ein fader Beigeschmack.
"Wir nehmen das Ganze von der humoristischen Seite", so eine Anwohnerin. "Da wir nicht glauben, dass die Arbeiten noch vor Weihnachten abgeschlossen sein werden, planen wir schon die Advents-Dekoration für die Rohre." Lisa Beier

en-091010.jpg

Noch ist die Vorflutleitung auf 4,50 Meter hohen Stützen im Nordender Weg nicht vollständig installiert.

LIB

aus den Elmshorner Nachrichten vom 09.10.2010

Zurück