Pressearchiv

Unser Pressearchiv

"Uns Uwe": Einfach ins Tor schießen

en-081009-2.jpg
"Uns Uwe" Seeler und HFV-Präsident Dirk Fischer inmitten der Liether Preisträger-Schar. WARNCKE

KLEIN NORDENDE Was für ein aufregender Nachmittag für die kleinen Kicker der SV Lieth: Für ihre hervorragende Jugendarbeit erhielt die Nachwuchs-Abteilung der Klein Nordender Fußballer den Uwe-Seeler-Preis der Freien und Hansestadt Hamburg. Dieser war vor 23 Jahren zum 50. Geburtstag des Fußballidols gestiftet worden.
Doch der zweite Platz, dotiert mit 2000 Euro, war für die Mini-Kicker der dritten F- sowie der A- und B-Junioren nicht das Wichtigste: Sie wollten Uwe Seeler treffen, unbedingt! Und der nahm sich für die jungen Kicker der SV Lieth und die des Siegervereins Grün-Weiß Harburg ausgiebig Zeit. Seelers Tipp an die Jungs: "Entscheidend ist, gewinnen zu wollen, aber verlieren zu können. Und, ganz wichtig: Wenn ihr mal nicht wisst, wohin mit dem Ball, dann schießt ihn einfach ins Tor."
Auch die Hamburger Sport-und Kultursenatorin Karin von Welck kam im kleinen Festsaal des Rathauses zu Wort: "Sowohl die Harburger als auch die Liether leisten einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag. Kinder und Jugendliche lernen in diesen Vereinen nicht nur das Fußballspielen, sondern machen die positive Erfahrung, Teil einer Gemeinschaft zu sein."
Michael Bartl, Vorsitzender der SVL, sagte: "Wir haben uns über den Preis sehr gefreut." Besonders freute den Leiter der Liether Abordnung, dass diese Nachricht passend zu den Feierlichkeiten des 75. Vereinsgeburtstages kam: Der Dank geht an unsere ehrenamtlichen Betreuer." pwa

aus den Elmahorner Nachrichten vom 08.10.2009

Zurück