Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Sie sind gemeinsam fit und aktiv

Die Seniorengymnastikgruppe des DRK Klein Nordende besteht seit 30 Jahren / Feier im Vereinsheim der SV Lieth


en-080314-2a

KLEIN NORDENDE Beweglichkeit, Koordination, Kommunikation und Spaß stehen bei der Seniorengymnastikgruppe des DRK Klein Nordende im Mittelpunkt. Und das seit 30 Jahren! Grund genug für Übungsleiterin Tanja Denulat, Organisatorin Gudrun Koschmieder und die Erste Vorsitzende des Klein Nordender DRK Karin Rü-ckert, diesen runden Geburtstag zu feiern. In gemütlicher Runde wurde im "Lieths" dem Vereinsheim der SV Lieth lecker gegessen, auf 30 Jahre Seniorenturnen zurückgeblickt und die eine oder andere Anekdote ausgetauscht.

en-080314-2bDie Vorsitzende Rückert blickte in ihrer Rede besonders auf die Entstehung der Gymnastikgruppe zurück und berichtete: "Ich habe in unserer Chronik geblättert. Gefunden habe ich unter anderem ein Schreiben des Ortsvereins vom 13. Dezember 1983." Der DRK Ortsverein Klein Nordende lädt darin alle Senioren mit folgenden Worten zum gemeinsamen "Trimmen" ein. "Immer wieder wird in Funk, Fernsehen und Zeitschriften darauf hingewiesen, wie wichtig regelmäßige Bewegung für den Kreislauf, die Gelenke und die Muskulatur ist. Wir vom DRK-Ortsverein möchten Sie deshalb herzlich einladen, sich ab Mittwoch, den 18. Februar 1984 um 15 Uhr, im Gemeindezentrum Klein Nordende unter der Leitung von Frau Zimmermann einmal wöchentlich 45 Minuten lang in fröhlicher Runde ein wenig zu trimmen. Besondere Kleidung ist nicht notwendig, nur flache Absätze sollten Sie tragen. Gebühren werden nicht erhoben."

Ein Jahr später zeigte sich, allen Unkenrufen zum Trotz, dass das DRK den Nerv der Klein Nordender getroffen hatte. Etwa 30 Senioren übten regelmäßig unter der Leitung von Maren Zimmermann, so die Vorsitzende und erinnerte an so manche Vorführung von erlernten Gymnastikübungen und Tänzen während früherer Jahreshauptversammlungen. Die Übungszeiten sind bis heute gleich geblieben, das kostenfreie Angebot auch, einzig die Teilnehmer haben im Laufe der Jahre immer wieder mal gewechselt. Der Altersdurchschnitt der rund 20 aktiven Damen liegt heute bei 79 Jahren, die älteste Teilnehmerin, Anni Röhl, ist 90 Jahre alt.

Tanja Denulat berichtete, dass die erste Übungsleiterin der Gruppe Maren Zimmermann heute als Aktive mit von der Partie ist. 18 Jahre leitete Zimmermann die Gruppe, bevor Denulat sie übernahm. "Bewegung erhalten, Konzentration schulen, Koordination fördern, das Herz-Kreislaufsystem stärken, das sind die Schwerpunkte der Gymnastikstunde", so Denulat und sagte schmunzelnd: "Flache Schuhe und bequeme Kleidung das gilt nach wie vor für die Gymnastik. Daran hat sich in 30 Jahren nichts geändert."

Auch Klein Nordendes Bürgermeister Hans-Barthold Schinckel gratulierte der DRK-Gruppe zum Geburtstag und gab in seiner gewohnt humorvollen Art einige Anekdoten rund um kleine Klein Nordender Vereine zum Besten.

Wer Interesse hat, sich an der Seniorengymnastik aktiv zu beteiligen, der ist mittwochs um 16 Uhr im Klein Nordender Gemeindezentrum willkommen. Meike Kamin

aus den Elmshorner Nachrichten vom 08.03.2014

Zurück