Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Lachen und klönen: Unterwegs mit den Landfrauen

KLEIN NORDENDE Fröhliches Lachen und Fahrradgeklingel an der Dorfstraße in Klein Nordende. 16 gut gelaunte Frauen fahren bei Ilse Kröger auf den Hof. Hier ist in diesem Jahr die Endstation ihrer gemeinsamen Fahrradtour. Ein leckerer Imbiss und viel Zeit zum Lachen und Klönen warten auf sie.
Alle Teilnehmerinnen der Tour sind nicht nur Mitglieder des Landfrauenvereins Klein Nordende, sondern auch der Handarbeits-Hardanger-Gruppe. "Seit 1999 sind wir zusammen", berichtet Ute Groll, in deren Keller sich die Frauen alle 14 Tage treffen. Ursprünglich war es die Hardanger-Stickerei, die die Damen zusammenführte.
"Heute machen wir alles", lacht Groll. Es wird gestrickt, gehäkelt und gestickt. Dabei entstehen schon einmal 50 Paar Socken, die den Frischlingen gespendet werden oder Baby-Schühchen für die Frühchenstation des Pinneberger Krankenhauses. Neben der Handarbeit bleibt den Landfrauen aus Klein Nordende immer Zeit zum Lachen und Klönen.
"Es gibt Tage, da hat jede von uns eine Handarbeit als Alibi auf dem Schoß und es wird viel geredet und gelacht", erzählen die Damen schmunzelnd.
Die Fahrradtour läutet jedes Jahr die Sommerpause der Handarbeitsgruppe ein. Im September geht es dann wieder los. mka

en-070710.jpg
Nach der Sommerfahrradtour traf sich die Handarbejtsgruppe der Landfrauen Klein Nordende zum gemütlichen Teil bei Ilse Kroger (Mitte). MKA


aus den Elmshorner Nachrichten vom 07.07.2010

Zurück