Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Verboten oder nicht verboten?

KLEIN NORDENDE Bürgermeister Hans-Barthold Schinckel war irritiert. Vom Heideweg in den Lusbarg kommend stand nicht mehr das Verkehrsschild "Durchfahrt für Fahrzeuge über 7,5 Tonnen" verboten am Straßenrand, sondern ein das Vorschriftszeichen "Durchfahrt verboten für Fahrzeuge aller Art". Über Nacht hatten Unbekannte den Hinweis "7,5t" vom Schild entfernt. Ob das Abbeizen des Hinweises Absicht oder ein Streich war, lässt sich nach Aussage des Klein Nordender Bürgermeisters nicht ermitteln. In Abstimmung mit dem Ordnungsamt des Amtes Elmshorn-Land wurde das Verkehrsschild kurzerhand ersetzt. Jetzt ist wieder eindeutig zu erkennen, dass alle Fahrzeuge über 7,5 Tonnen tatsächlicher Masse den Lusbarg nicht befahren dürfen. "Sollte das Schild jetzt noch einmal abgebeitzt werden, dann wissen wir, dass es kein Streich war, sondern dass genau das Schild gemeint war", sagt Schinckel.

aus den Elmshorner Nachrichten vom 07.06.2014

Zurück