Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Informationen über die Pflege

Vortrag bei den Landfrauen aus Klein Nordende

KLEIN NORDENDE en 061115 2Das Thema Pflegeversicherung ist für viele Menschen fast ein Buch mit sieben Siegeln. Brauche ich das? Ab wann bekomme ich Unterstützung? Wie beantrage ich das? Was wird übernommen? Viele offene Fragen und selten nachvollziehbare Informationen. Der Landfrauenverein Nordende und Umgebung wollte dieses Informationsdefizit beheben und engagierte mit der Krankenschwester und Pflegedienstleiterin Ulrike Vollmar eine kompetente Referentin rund um die Pflegeversicherung.

Knapp 50 Landfrauen verfolgten den interessanten Vortrag, der sowohl das neue Pflegestärkungsgesetz beleuchtete, als auch über die Leistungen der Krankenkassen und der Pflegeversicherung informierte. Vollmer erläuterte den Unterschied zwischen Verhin-derungs- und Kurzzeitpflege, die Bedeutung von Pflegeunterstützungsgeld und informierte, über die einzelnen Pflegestufen. Die Referentin ging auch auf die Antragstellung und das Procedere der Begutachtung des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) ein. Sie wies darauf hin, dass der MDK nicht unangemeldet erscheinen darf. Wichtig sei es, so die Referentin, dass eine Vertrauensperson bei der Begutachtung anwesend ist. Anschließend sollte eine Kopie des Gutachtens angefordert werden, damit eine Grundlage für einen möglichen Einspruch vorliegt.

Anschließend ging Vollmar detaillierter auf die Leistungen aus der Pflegeversicherung ein. So erhielten die Landfrauen Informationen über Pflegehilfsmittel, das Wohnumfeld verbessernde Maßnahmen und vieles mehr.

Bevor die Referentin noch zahlreiche Fragen der Landfrauen beantwortete, wies sie auf die Intemetseite des "Bundesministeriums für Gesundheit" hin. Dort werden viele Fragen zur Pflegeversicherung beantwortet. Meike Kamin

aus den Elmshorner Nachrichten vom 06.11.2015

Zurück