Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Kleinwort bleibt Landfrauen-Chefin

Kleinwort bleibt Landfrauen-Chefin

en-050313a

Die Vorsitzende des Landfrauenvereins Klein Nordende wurde einstimmig wiedergewählt. Auch ihre Stellvertreterin heißt Kleinwort.

KLEIN NORDENDE. Martina Kleinwort ist und bleibt die erste Vorsitzende des Landfrauenvereins Nordende und Umgebung. Einstimmig bestätigten die über 100 anwesenden Landfrauen ihre Vorsitzende im Amt. Darüber hinaus wählten die Landfrauen Heidi Kleinwort zur stellvertretenden Vorsitzenden und Karin Timm zur Beisitzerin.

Neben den Wahlen gab es mit einer Satzungsänderung, einer Spendenübergabe, den Rückblicken auf 2012 und einer Ehrung weitere wichtige Themen während der Jahreshauptversammlung im Klein Nordender Gemeindezentrum.

Doch der Reihe nach. Die Kreisvorsitzende der Landfrauen Maren Ahrens erinnerte kurz an den gelungenen Landfrauentag in Elmshorn, bevor sie zur Verteilung der Beiträge Stellung nahm. Anteile der Beiträge aus den Ortsvereinen gehen sowohl an den Kreisverband, als auch an den Landesverband. "Der Landesverband setzt sich politisch für die Frauen auf dem Land ein. Wer macht das sonst schon?", so Ahrens und wies auch auf das vielfältige Seminarangebot des Landesverbandes hin. "Dort werden die Sachen organisiert, die ehrenamtlich nicht mehr zu leisten sind", sagte die Vorsitzende des Kreisverbandes der Landfrauen.

Was die Landfrauen aus Nordende und Umgebung leisten, zeigte sich anschließend. Der "Spenden-Bienenkorb", der bei jeder Veranstaltung herumgereicht wird, war geöffnet worden. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen. 800 Euro konnten an die Obdachlosenhilfe aus Elmshorn übergeben werden. "Wir können das Geld für neue Betten, Matratzen und die Verbesserung der Sanitäranlagen gut gebrauchen", sagte Anja Naroska von der Obdachlosenhilfe. "Unser Geld ist gut angelegt", stellte die Vorsitzende der Landfrauen anschließend fest.

en-050313b

Kleinwort und die Schriftwartin Ulrike Rösch übernahmen es, das Jahr für den Landfrauenverein Nordende Revue passieren zu lassen. Ob Neujahrsempfang oder Arbeitssitzungen, ob Jubiläen, Treffen mit der Elmshorner Gleichstellungsbeauftragten oder Fahrradtouren, ob Vorträge oder die Mehrtagesfahrt nach Eutin, die Landfrauen hatten ein abwechslungsreiches Jahr 2012. "Wir haben aktuell 199 Mitglieder. Die elf Veranstaltungen, die wir auf Ortsebene organisiert haben, wurden von 586 Teilnehmern besucht", berichtete Rösch abschließend. Die Satzungsänderung wiederum bezog sich vor allem auf die Zusammensetzung des Vorstandsteams. Künftig wird es keine erste und zweite Stellvertreterin mehr geben, sondern nur noch eine stellvertretende Vorsitzende.

Der Zeitpunkt der Satzungsänderung war gut gewählt. Die bisherige erste stellvertretende Vorsitzende Barbara Büttner kandidierte nicht wieder. Das Gründungsmitglied des Landfrauenvereins wurde sehr stimmungsvoll von ihren Vorstandskolleginnen verabschiedet. Jede von ihnen überreichte der gerührten Büttner eine Schriftrolle mit guten Wünschen. Ein Einkaufsgutschein vom gesamten Verein rundete die Verabschiedung ab. Doch damit nicht genug. Ahrens hatte für die scheidende erste stellvertretende Vorsitzende noch eine Überraschung im Gepäck. Ahrens zeichnete Büttner für ihr langjähriges Engagement im Vorstand mit der silbernen Biene mit Schleswig-Holstein-Farben aus. "Jetzt bist Du entlassen!", sagte Kleinwort anschließend schmunzelnd. Meike Kamin

aus den Elmshorner Nachrichten vom 05.03.2013

Zurück