Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Neue Schulsozialarbeiterin im Bereich Elmshorn-Land

KLEIN NORDENDE "Bei mir können die Schülerinnen und Schüler ganz neutral etwas los werden. Ich behalte das, was mir die Kinder erzählen, für mich. Ich bin keine Lehrerin und vergebe keine Noten", sagt Tanja Reinhard die Schulsozialarbeiterin der Schulen des Amtes Elmshorn-Land. Neben den vier Grundschulen in Klein Nordende, Kölln-Reisiek, Seester und Sparrieshoop betreut die 42-Jährige die Schüler der Schule in Hörnerkirchen sowie Donnerstagnachmittags auch den Jugendtreff in Hörnerkirchen.

en-041111.jpg
Tanja Reinhold ist die Schulsozialarbeiterin des Amts Elmshorn Land. MKA

Reinhards Arbeit umfasst viele Bereiche. So steht sie den Schulkindern für Gespräche zur Verfügung. Die Grundschulen haben für diese Gespräche besondere Räume eingereichtet, so genannte Inseln. In der Grundschule Klein Nordende wurde ein Raum, der ehemals als Abstellraum genutzt wurde, liebevoll eingerichtet und mit bunten Farben gestrichen. Hierher kommen die Jungen und Mädchen während Reinhards Sprechstunde mit ihren großen und kleinen Sorgen. "Es sind sehr unterschiedliche Themen, wobei die Schule meistens im Mittelpunkt steht. Dabei dreht es sich oft um das Zusammenspiel mit den Lehrern, mit anderen Kindern, aber auch mit der Familie", berichtet die Schulsozialarbeiterin von ihrer Arbeit.

Reinhard erzählt mit viel Liebe von ihrer Arbeit, berichtet von den Kindern, die zunächst ganz vorsichtig bei ihr vorbei schauen, sie erst einmal kennen lernen wollen. "Die Kinder kommen zunächst mit kleinen Problemen. Vieles löst sich, wenn es ausgesprochen wird. Zuhören und Zuwendung reicht manchmal schon", sagt sie. Haben die Jungen und Mädchen erst einmal Vertrauen zur Schulsozialarbeiterin gefasst, vertrauen sie ihr auch das eine oder andere "größere" Problem an. Reicht Zuhören dann nicht aus, sucht sie Gespräche mit den Lehrern, der Schulleitung oder auch mit außerschulischen Institutionen und den Eltern. Bei Bedarf macht Reinhard auch Hausbesuche, um ihre Schützlinge zu unterstützen. Nicht nur die Kinder suchen das Gespräch mit Reinhard, sondern auch die Eltern wenden sich mit Fragen und Problemen an sie.

Diese Einzelfallarbeit steht für die Schulsozialarbeiterin im Mittelpunkt. Darüber hinaus gestaltet sie gemeinsam mit den Lehrern und Kindern Projekt- und Präventionsarbeiten an den Schulen. Gewaltprävention, die Ausbildung von Konfliktlotsen und vieles mehr hat sie im Angebot. Reinhard bedauert, dass aufgrund der geringen Stundenzahl, die sie an den jeweiligen Schulen zur Verfügung hat, diese Projektarbeit oft zu kurz kommt.

Hier ist Tanja Reinhard zu finden: Montags: Grundschule Wiepeldorn, Klein Of-fenseth-Sparrieshoop, dienstags: Hörnerkirchen, mittwochs: Klein Nordende, donnerstags: Hörnerkirchen, freitags: im wöchentlichen Wechsel Grundschule Seester und Grundschule Kölln-Reisiek. mka

aus den Elmshorner Nachrichten vom 04.11.2011

Zurück