Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Erdgeschichte anschaulich erzählt

KLEIN-NORDENDE Am Sonntag, 19. September, findet bundesweit der "Tag des Geotops 2010" statt. Geotope sind geologische Sehenswürdigkeiten, die besondere Bedeutung für die geowissenschaftliche Forschung und Lehre haben, da sie Aufschlüsse über die Entwicklung der Erde geben. Es gibt sie in vielfältiger Ausführung wie in besonderen Felsformationen öder Fundstellen von Mineralien und Fossilien. Daher stehen einige Geotope unter Naturschutz.
Hinzu kommt die ästhetische Komponente dieser Naturereignisse. Aus diesem Grund wurde 2002 der "Tag des Geotops" ins Leben gerufen, in diesem Jahr unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Bildung- und Forschung, Prof. Dr. Anette Schavan.
Geologisch Interessierte können am 19. September um 10.30 Uhr die Liether Kalkgrube, Eingangsbereich NSG, Klein-Nordende, Sandhöhe/Finkhörn, besichtigen. In dem seit 1991 unter Naturschutz stehenden Gebiet werden jeweils einstündige Führungen durch Dr. Alf Grube angeboten. Der Landes-Experte kennt dieses Geotop besonders gut. Zu den Schwerpunkten der Führung gehören die Aufschlüsse aus dem Erdaltertum, die Eiskeile-Entstehung oder die besondere Botanik der Grube.
Weiterhin werden Informationsmaterialien an einem Stand angeboten. Die gesamte Veranstaltung endet um 14 Uhr. mil

aus den Elmshorner Nachrichten vom 04.09.2010

Zurück