Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Klein Nordendes Dorf-Champions stehen erst nach dem Stechen fest

en 040716

KLEIN NORDENDE "Drei Mannschaften punktgleich. Das hatten wir noch nie", sagte der Vorsitzende des Klein Nordender Kulturausschusses, Andreas Kamin, bei der Siegerehrung der "Spiele im Dorf". Alle drei Teams - "Die Coolen und der Alte", "die flotten Lotten" sowie die "Marquadt’s" - erreichten, nachdem sie die neun Spielstationen absolviert hatten, 75 Punkte. Das bedeutete, dass vor der Preisübergabe ein Stechen die Entscheidung über die Vergabe der ersten drei Plätze bringen musste.

Da die "Marquardt’s" bei der Siegerehrung nicht mehr anwesend waren, machten die beiden anderen Teams den Sieg unter sich aus. Beim abschließenden Wurfspiel traten dann Janne von den "Flotten Lotten" und Kira vom Team "Die Coolen und der Alte" gegeneinander an. Das Wurfglück brachte schließlich Kira, Marie und Christian Dürkopp den ersten, Janne und Ester den zweiten Platz.

Abschließend bedankte sich Kamin nicht nur bei allen Teilnehmern und dem Team des Kulturausschusses, sondern auch bei den Vereinen und Verbänden, die mit ihren Spielen zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen hatten. Die Vereine hatten sich so einiges einfallen lassen. So hatte die Feuerwehr aus einem elektrisch verlängerbaren Besen, vier Wasser-
bechern und einer undurchsichtigen Maske ein witziges Geschicklichkeitsspiel entwickelt. Die Montagsmaler ließen beim Spielmannszug grüßen. Hier mussten die Spieler aus den Zeichnungen ihrer Teamkollegen Instrumente erraten. Eisstockschießen, Boßeln, Torwandschießen, Kaffeebohnen per Teelöffel in eine Milchkanne befördern sowie viele weitere Rate und Geschicklichkcitsspiele rundeten den Parcours der Spiele im Dorf 2016 ab.    mka

aus den Elmshorner Nachrichten vom 04.07.2016

Zurück