Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Symbol für Altes und Neues

KUNSTOBJEKT Leif Skölds Segelschiff aus Glas hängt jetzt in der Klein Nordender Bugenhagenkirche

en 031216

KLEIN NORDENDE Im Altarraum der Klein Nordender Bugenhagenkirche hängt seit Sonntag ein Segelschiff aus Glas. Gestaltet wurde cs von dem Klein Nordender Glaskünstler Leif Sköld, der das Objekt der Kirche schenkte. Während des Gottesdienstes erklärte Sköld: "Als ich das erste Mal die Klein Nordender Kirche besuchte, habe ich die klaren Linien und ihre besonderen Lichtverhältnisse bewundert. Trotzdem hatte ich den Eindruck, dass etwas fehlt. Dann habe ich einige Objekte für eine Ausstellung gestaltet und bei einem gedacht: Das könnte in die Kirche passen. Wir haben es ausprobiert und jetzt hängt es hier."

Doch so direkt, wie es während des Gottesdienstes klang, war der Weg des Glassegelschiffes nicht. Pastor Lars Därmann schilderte zu Beginn des Gottesdienstes, dass er zunächst sehr skeptisch war. "Ein Schiff für unsere Kirche? Konnte ich mir zunächst nicht vorstellen. Aber als ich das Schiff dann gesehen habe, konnte ich es mir in unserer Kirche gut vorstellen", so Därmann.

Für ihn verbindet sich mit dem Glassegelschiff und dem alten Balken einer Kogge, auf dem das Schiff befestigt ist, sehr symbolträchtig Altes und Neues. "Das Alte zeigt uns, wo wir herkommen. Aber wir dürfen das Neue nicht außer Acht lassen. Wir müssen uns nicht immer an das Alte halten, sondern auch mal Neues machen", so Därmann.
Das Schiff war am Sonntag nicht nur für die Gottesdienstbesucher - "das ist heute unsere Generalprobe für Weihnachten", schmunzelte der Pastor - ein Hingucker, sondern auch das Symbol für den gesamten Gottesdienst.

Därmann schlug den Bogen vom ersten Advent sowie der beginnenden Rückkehr des Lichts durch die Geburt Jesus zum symbolträchtigen Lied "Es kommt ein Schiff geladen" und der Lebensreise der Menschen mit dem Ziel "Hafen der Ewigkeit". Der Pastor verband dies mit den Worten Gorch Focks: "Gottes sind Wogen und Wind, Segel aber und Steuer, dass ihr den Hafen gewinnt, sind euer."

Im Verlauf des Gottesdienstes ging Därmann auf die Kirchengemeinderatswahl ein und zeigte, dass die Gemeinde Neues wagt. Der Wahlvorstand bestand unter anderem aus vier Jugendlichen, die zu den "Teamem" der Gemeinde gehören.

Nach dem Gottesdienst bewunderten die Besucher bei einem Glas Sekt die Ausstellung weiterer Glasschiffe von Sköld in der Kirche und verbanden den Besuch häufig auch mit dem Wahlgang. Meike Kamin

aus den Elmshorner Nachrichten vom 03.12.2016

Zurück