Pressearchiv

Unser Pressearchiv

"Rucki Zucki" für die Jecken

Klein Nordender Spielmannszug beim Karneval in Köln - zum 33. Mal. Einladung für 2010 steht.

Der Spielmannszug Klein Nordende bekommt jährlich wechselnde Kostüme von den Veranstaltern des Kölner Karnevals gestellt.

Köln/Klein Nordende (mei). Die Zahl 33 ist eigentlich nichts Besonderes. Sie steht normalerweise auch nicht für ein Jubiläum. Anders ist dies bekanntlich bei Karnevalfans. Hier werden Ereignisse mit einer "Schnapszahl" gebührend gefeiert. Kein Wunder also, dass die 33. Fahrt des Klein Nordender Spielmannszuges zum Kölner Rosenmontagsumzug für alle 40 Mitreisenden zu einer regelrechten Jubiläumsfahrt wurde. Wochenlang hatten die Mitglieder des Klein Nordender Spielmannszuges Lieder für den Rosenmontagsumzug geübt. "Wir müssen eine Liste mit Liedern für den Karneval einreichen. Während des Umzuges ist dann ein Zugordner die ganze Zeit bei unserem Spielmannszug. Der sagt uns auch, wann wir unser Pflichtstück spielen müssen", erzählt Fahrtenleiter Rolf Kiehn. Der Pflichttitel der Klein Nordender ist der Hit "Rucki Zucki". "Das spielen wir seit 32 Jahren, das muss ich gar nicht mehr ansagen. Es ist immer noch besser, als irgendein Lied aus Köln aufgebrummt zu bekommen", lacht Kiehn und berichtet: " Rucki Zucki müssen wir während des Rosenmontagsumzuges überall dort spielen, wo Kameras stehen. Von unserem Zugordner kommen da klare Anweisungen. Sollte der Zug gerade in diesem Augenblick stocken, spielen wir das Lied so lange, bis es weitergeht." Die
passenden Kostüme für den Rosenmontag bekommen die Klein Nordender Spielleute von den Organisatoren des Kölner Karnevals gestellt. "Die Kostüme werden uns zugeschickt und nach Abschluss der Fahrt schicken wir sie wieder zurück", erzählt der Fahrtenleiter. Bereits am Sonnabend vor dem Rosenmontag machte sich die Gruppe auf den Weg. Außer den aktiven Mitgliedern des Spielmannszuges waren wieder zahlreiche Faschings-Fans aus Klein Nordende, wie Bürgermeister Hans Barthold Schinckel mit von der Partie. Erste Station war wie gewohnt das Jugendhaus in Düsseldorf, der traditionelle Übernachtungsort der Musiker. Am Sonntag war die Nacht bereits um 7 Uhr vorbei: Den ersten Einsatz des Spielmannszuges gab es in Hürth, einem Vorort von Köln. Am Montagmorgen stand dann der Höhepunkt der fünften Jahreszeit auf dem Programm: Der Rosenmontagszug in Köln. Schon jetzt steht fest, dass der Spielmannszug 2010 zum 34. Mal nach Düsseldorf und Köln fahren wird. Wer beim Spielmannszug mitmachen will, kann Spielleiter Bernd Stehr unter Telefon (041 21) 9 20 26 anrufen oder freitags zwischen 18.30 und 20 Uhr beim Übungsabend im Casino, Schulstraße 1 in Klein Nordende erreichen.

aus den Elmshorner Nachrichten vom 03.03.2009

Zurück