Pressearchiv

Unser Pressearchiv

"Schölers leest platt" im Töverhuus

KLEIN NORDENDE. "För uns weer dat´n feine Namiddag, ´n spannende Namiddag", sagte die Organisatorin der Regionalentscheidung für "Schölers leest Platt" Christa Feldmann im Klein Nordender Töverhuus und gratulierte den Gewinnern des Wettbewerbs. Regionalsieger für die dritten und vierten Klassen wurde Lasse Hüttmann vom Schulzentrum Krempermarsch. Anneke Ehlers, Gemeinschaftsschule am Hamberg, Burg, gewann den Wettbewerb der fünften bis siebenten Klassen.

Zehn Jungen und Mädchen von Schulen aus Krempe, Itzehoe, Brunsbüttel, Haseldorf, Bokholt-Hanredder, Meldorf, Burg, Glückstadt, Moorrege und Elmshorn hatten es in diese dritte Runde des Vorlesewettbewerbs "Schüler lesen platt" geschafft. Im Töverhuus ging es für die Dritt-, Viert-, Fünft-, Sechst- und Siebentklässler nicht nur um die Regionalentscheidung, sondern auch um die Qualifikation für den Landeswettbewerb in Rendsburg. Zahlreiche "Daumendrücker" begleiteten die Schüler und erlebten einen spannenden und hochklassigen Wettbewerb. Alle Teilnehmer mussten fünf Minuten lang einen ihnen zugelosten, plattdeutschen Text lesen. Und die Kinder und Jugendlichen machten es der fachkundigen Jury mit Johanna Kastendieck, Helmut Hamke, Hella Matzen, Marianne Ehlers und Günter Schröder nicht leicht, sich für Sieger und Platzierte zu entscheiden.

Mit Anneke Ehlers gewann die Regionalentscheidung der fünften bis siebenten Klassen die Landessiegerin der dritten und vierten Klassen des Vorjahrs. Gefolgt von Swantje Greve, Bismarckschule Elmshorn und Christoph Büsch, Meldorfer Gelehrtenschule. Bei den Dritt- und Viertklässlern belegte Lise Marie Trümmer von der Grundschule Bokholt-Hanredder den zweiten Platz, gefolgt von Jesper Jensen, Fehrs-Schule, Itzehoe.

Feldmann zeigte sich begeistert. Ihr Fazit: "Es ist einfach prima, dass sich die Schüler so intensiv mit Plattdeutsch beschäftigt haben."

aus den Elmshorner Nachrichten vom 02.06.2012

Zurück