Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Klein Nordender Landfrauen auf Tour nach Stade

en-020612-1
Einen interessanten Ausflug ins Natureum in Balje und nach Stade verlebten die Landfrauen aus Klein Nordende. Foto: EN

KLEIN NORDENDE. Das Wetter spielte bei der Tagestour der Klein Nordender Landfrauen ins Natureum in Balje und nach Stade zwar nicht mit, aber davon ließen sich die knapp 50 Ausflüglerinnen die Stimmung nicht verderben. Sie genossen den abwechslungsreichen und informativen Tag südlich der Elbe.

Das Natureum in Balje beeindruckte die Klein Nordenderinnen sehr. "Dieses lebende Museum an der Nordsee bietet auf 1000 Quadratmetern Ausstellungsfläche viele Informationen und Aktionen zu den Themen Umwelt, Natur und Landschaft der Niederelbe. Vom Aussichtsturm aus hat man einen direkten Blick auf die große trichterförmige Mündung der Elbe in die Nordsee", berichtet die Schriftführerin des Klein Nordender Landfrauenvereins Ulrike Rösch.

In Stade stand nicht nur ein leckeres Mittagessen im Inselrestaurant auf dem Programm, sondern auch eine Stadtführung. Zwei Gästeführer in Tracht führten die Landfrauen durch Stade. "Zunächst wurde uns die Tracht genau erklärt. Beide Gästeführer trugen die Sonntagstracht. Schon toll, wie praktisch in der damaligen Zeit gedacht wurde und woran man den "Stand" erkannte", erzählt Rösch und berichtet von der Stader "Insel", die eines der ältesten, frei zugänglichen Freilichtmuseen Deutschlands beherbergt.

Weiter ging es für die Klein Nordenderinnen kreuz und quer durch die Stadter Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen, beeindruckenden Fassaden und altem Kopfsteinpflaster. Die Gästeführer berichteten während des Rundgangs von der Sanierung der kompletten Altstadt in den letzten 30 Jahren, von den Anfängen der Hansestadt, von den Kontakten der Stader Kaufleute nach ganz Europa.

"Nach der Führung blieb noch ein Stündchen Zeit zum Bummeln, ehe es wieder nach Hause ging", so Rösch und blickt auf einen gelungenen Ausflug zurück. mka

aus den Elmshorner Nachrichten vom 02.06.2012

Zurück