Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Gartenabfälle im Wald entsorgt

Klein Nordende: Bürgermeister Schinckel erstattet Anzeige

en-011209.jpg
Gartenabfall im Wald: Bürgermeister Hans-Barthold Schinckel ist sauer und sagt: "Dem müssen wir Einhalt gebieten!" MKA

KLEIN NORDENDE "Ich dachte, mich trifft der Schlag", sagt Klein Nordendes Bürgermeister Hans-Barthold Schinckel. Unbekannte haben illegal Gartenabfälle am Abhang des Waldstücks zwischen Waldstraße und Dorfstraße entsorgt.
Ein anonymer Brief hatte Schinckel auf die Fährte der Waldfrevler gebracht. "In dem Brief stand, ich sollte, wenn ich Zeit habe, mir das Waldstück einmal ansehen. Dort würde eine Gartenabfalldeponie entstehen", berichtet Schinckel. Der Bürgermeister machte sich auf den Weg und fand Massen an Gartenabfällen, Rückschnitt von Sträuchern, Laub und Ästen.
"Wenn man in den Wald kommt, sieht es zuerst noch ganz harmlos aus. Kommt man aber näher an den Abhang, ist sichtbar, wie viel Gartenmüll hier abgeladen wurde. Das sind bestimmt drei oder vier große Container voll", so Schinckel.
Ihn irritiert, dass niemand etwas vom Abladen des Gartenmülls mitbekommen hat, denn die Waldstelle ist nicht mit dem Auto oder Lkw erreichbar. Der Gartenabfall muss mit der Schubkarre gebracht oder hingetragen worden sein. Schinckel hat das Ordnungsamt und die Umweltpolizei des Kreises informiert und Anzeige gegen Unbekannt erstattet. "Wir müssen dem Einhalt gebieten."

aus den Elmshorner Nachrichten vom 01.12.2009

Zurück