Pressearchiv

Unser Pressearchiv

An der Dorfstraße wird gebaut

An der Dorfstraße wird gebaut

en-010313-1

Busse müssen in Klein Nordende Umwege fahren. Einige Haltestellen werden nicht bedient.

KLEIN NORDENDE. Die Klein Nordender Dorfstraße wird ab Dienstag, 5. März, bis voraussichtlich Freitag, 15. März, zwischen dem Hellweg und Wiesengrund voll gesperrt. Der Grund: Die Erschließungsarbeiten für das neue Klein Nordender Wohngebiet im Rahmen des Bebauungsplans Nr. 33 beginnen. Das Baugebiet entsteht in Verlängerung der Straße Auenland und parallel zur Dorfstraße. Zwischen Hellweg und Wiesengrund wird sich künftig nicht nur eine der Zufahrten zum neuen Wohngebiet befinden, sondern von hier aus wird auch die Erschließung mit den Versorgungsleitungen vorgenommen.

Von den Bauarbeiten und der damit verbundenen Vollsperrung ist auch der Busverkehr betroffen. Änderungen gibt es für die Linie 6504 des Stadtverkehrs Elmshorn und die Fahrt der Linie 489 um 6.33 Uhr ab S-Bahnhof Wedel. Für die Linie 489 bedeutet das: In Klein Nordende biegt diese Fahrt nicht rechts ab in die Dorfstraße, sondern fährt erst eine Straße später nach rechts in Am Redder. Die an der B 431 befindliche Haltestelle Am Redder wird ebenso mitbedient wie die Ersatzhaltestelle im Bereich der Kirche. Die Haltestellen Heidgrabener Weg, Vossbarg und Sandhöhe können nicht bedient werden.

Für die Linie 6504 gilt folgende Fahrwegänderung: Ab Haltestelle Schulstraße in Richtung Bauerweg über Schulstraße, Am Redder, B 431 und Dorfstraße zum Geestkamp. Am Beginn des Geestkamps wird eine Ersatzhaltestelle für die Haltestelle Heidgrabener Weg eingerichtet. In der Gegenrichtung wird ab Bauerweg über die Dorfstraße, B431, Am Redder und Schulstraße eine weitere Ersatzhaltestelle in der Straße Am Redder in Höhe der Kirche eingerichtet. Hier halten die Linien 489 und 6504. Darüber hinaus wird der HOFWEG der Linie 6503 mitbedient. Die Haltestellen Heidgrabener Weg, Vossbarg und Sandhöhe werden in beiden Richtungen nicht bedient. Meike Kamin

aus den Elmshorner Nachrichten vom 01.03.2013

Zurück