Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Gemeinde mit Vielfalt

bp-030310-1a.jpg
Die etwa 16 Hektar große "Liether Kalkgrube" im Liether Moor steht seit Oktober 1991 unter Naturschutz. Foto: Zimmer (4)

Klein Nordende (mz). "Wir sind kein reines Wohn- und Schlafdorf", erklärt Hans-Barthold Schinckel, Bürgermeister von Klein Nordende, mit einem gewissen Stolz. Kultur- und Vereinsarbeit spielen in der Gemeinde eine wichtige Rolle. Mehr als 30 Vereine, Verbände und Institutionen prägen und bereichern das tägliche Leben der Einwohner.
"Ganz nah dran sein" möchte der Bürgermeister an den Sorgen und Nöten der einzelnen Vereine und versucht deshalb, an jeder Jahreshauptversammlung teilzunehmen und finanziell zu unterstützen. "Wir sind stolz auf unser reges lebendiges Dorfleben. Wenn die Vereine sich aus Mangel an finanzieller Unterstützung auflösen, macht man das dörfliche Leben kaputt", so der Bürgermeister.
Und gerade dieses Leben ist es, das viele Menschen, die nach Klein Nordende ziehen, suchen. "Unsere Gemeinde wächst stetig. Zum Jahreswechsel 2017/2018 wird uns ein Zuwachs auf 3.500 Einwohner prognostiziert", erklärt Hans-Barthold Schinckel. Um den gewachsenen Charakter des Dorfes zu erhalten, werden immer nur kleine Baugebiete erschlossen.
Was das Leben in Klein Nordende besonders macht? "Da gibt es vieles: Wir sind sehr stolz auf den ausgezeichneten Ruf, den unsere Grundschule genießt und darauf, dass wir jedem dreijährigen Kind einen Kindergartenplatz zur Verfügung stellen können. Und natürlich hat die Landschaft hier einen ganz besonderen Reiz", erzählt der Bürgermeister.
Westlich an Klein Nordende schließen sich Baumschulländereien an. Im Norden laden der Stadtpark Lieth und im Osten das Naherholungsgebiet Liether Moor mit seinen Naturschönheiten zu Spaziergängen und Fahrradtouren ein.
Kulturessles Zentrum in Klein Nordende ist das Töverhuus. Der frühere Hof, der 1701 das erste Mal urkundlich erwähnt und bis 1993 noch landwirtschaftlich bewirtschaftet wurde, ist heute Bauernhof-Cafe und Veranstaltungsort. Ein Platz, an dem sich die Menschen begegnen - ganz so wie es sich Betreiber Helmut Hamke und seine Frau Gisela wünschen.

bp-030310-1b.jpg bp-030310-1c.jpg bp-030310-1d.jpg
Das Gemeindezentrum. Kultur im Töverhuus. Der Findlingsgarten.

Das Wappen von Klein Nordende:

wappen.gif

Auf rotem Hintergrund stehen über einem silbernen Kalkzechstein links ein silbernes Spargelbund und rechts zwei silberne Rohrkolben.
Die Rohrkolben stehen für das Liether Moor, das Spargelbund für den Spargel, der sich auf dem sandigen Boden der Gemeinde besonders gut anbauen lässt, der Bruchstein repräsentiert die Liether Kalkgrube.

Klein Nordende in Zahlen:
Einwohner: 3.100
Haushalte: etwa 1.200
Fläche: 1.080 Hektar

Gemeindevertretung: 17 Mitglieder; 13 Wählergemeinschaft, 2 CDU, 2 SPD

Vereine, Verbände und Institutionen: 36

Partnerstadt: Seit 1993 das Seebad Zempin auf der Halbinsel Usedom

Bürgermeister: Hans-Barthold Schinckel (Wählergemeinschaft) ist seit April 2003 im Amt

Ortsgeschichte: Der Name der heutigen Gemeinde Klein Nordende wird das erste Mal 1731 urkundlich erwähnt

Tiefste Bohrung der Welt: Zwischen 1872 und 1878 wurde in Klein Nordende bei der Rohstofferkundung mit 1.338 Metern der damalige Weltrekord in der Tiefbohrung aufgestellt.

Liether Moor: Die rund 16 Hektar große "Liether Kalkgrube" im Liether Moor steht seit Oktober 1991 unter Naturschutz. Hier wurden geologische Formationen freigelegt, die bis zu 270 Millionen Jahre alt sind und über 140 Pflanzenarten gefunden.



TERMINE FÜR 2010

Sonnabend, 20. März.:
Frühlingsball der Feuerwehr, Bgm.-Hell-Halle

Sonnabend, 27. März:
Flohmarkt Schulverein, Bgm.-Hell-Halle, 14 Uhr

Sonnabend, 3. April:
Osterfeuer Feuerwehr, Beekenweg Sonntag, 4. April und

Montag 5. April:
Osterbrunch, Tannenbaum & SVL-Clubheim

Freitag, 30. April:
Tanz in den Mai, Tannenbaum & Bgm.-Hell-Halle

Sonntag, 9. Mai:
Maischollen-Essen, SVL-Clubheim Montag,

17. Mai:
Landfrauen "Das Arboretum im Wandel der Jahreszeiten"

Sonntag, 30. Mai:
Fahrradtour mit dem Bürgermeister, Treff Gemeindezentrum

Freitag, 25. Juni bis Sonntag 27. Juni.:
Schützen- und Volksfest, Schützenplatz

Donnerstag, 19. August:
Kanutour der Gemeinde

Freitag, 20. August:
Wählergemeinschaft, Sommerfest am Gemeindezentrum, 19 Uhr

Sonnabend, 21. August:
Weidmannsheil Grillabend, Schützenhalle

Donnerstag, 2. September:
Betreuungsverein "Liether Moor", Schmetterlingsleuchten

Sonnabend, 25. September:
Drachenfest ab 19 Uhr, Lange Nacht der Kirchen

Freitag 1. Oktober:
Laternenumzug Spielmannszug

Sonnabend, 2. Oktober:
Flohmarkt Schulverein, Bgm.-Hell-Halle, 14 Uhr

Sonnabend, 16. Oktober:
"Unser Dorf soll schöner werden", Blumenzwiebelpflanzaktion

Sonnabend, 23. Oktober:
Weidmannsheil, Königsball im Tannenbaum

Sonnabend, 27. November:
Kindergarten Bugenhagen,
Weihnachtsbasar

Sonnabend, 4. Dezember:
Weihnachtskonzert Godewind, Bgm.-Hell-Halle, 20 Uhr

Freitag, 10. Dezember:
Weihnachtsmärchen, Bgm.-Hell-Halle

Dienstag, 14. Dezember:
Chor-Weihnachtsfeier "Viva la Musica" im Gemeindezentrum (mz).

Altes Ziegelwerk Rotenlehm: 1966 wurde hier der letzte Backstein gebrannt

Töverhuus: Seit 1996 ist das "Töverhuus" das Kulturzentrum von Klein Nordende.

Sie möchten noch mehr über Klein Nordende erfahren? Die Ortschronik, die 1997 von der Gemeinde Klein Nordende herausgegeben und von Peter Danker-Carstensen verfasst wurde, erhalten Sie für zehn Euro im Gemeindezentrum in der Schulstraße in Klein Nordende und im Amt Elmshorn-Land in der Lornsenstraße. (mz)

aus dem Blickpunkt vom 03.03.2010

Zurück