Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Autor Färber fand großen Zuspruch

Klein Nordende (ne). Kids haben nur Interesse an PC-Spielen? Nicht in der Grundschule Klein Nordende. Dort stürzten sich die Schüler auf einen Schriftsteller, dessen bekannte Bücher und CDs. Im Rahmen der jährlichen Autorenlesung war diesmal der Hamburger Schriftsteller Werner Färber an zwei Tagen zu Gast bei den Schülern und stellte seine Kindergeschichten vor. 1957 in Wassertrüdingen (Schwäbische Alb) geboren, wollte Färber Journalist werden, fand jedoch keine Zeitung. Als Verlegenheitslösung begann er ein Studium zum Englischlehrer, ohne es aber abzuschließen. In Hamburg lernte Färber die Illustratorin Barbara Moßmann kennen, die ihm den entscheidenden Impuls zur Schriftstellerei und zur Tätigkeit als Übersetzer gab. Seine Übersetzungen und Kindergeschichten kamen an. Erfolgreiche Bücher wie "Pia - genial!" und "Elf Kinder - ein Tornado!" waren auch im Rundfunk zu hören.
Ergänzt wurde die Lesung an der Schule durch eine Ausstellung mit Büchern des Autors durch die Elmshorner Buchhandlung Heymann. Finanziert und organisiert hatte den Besuch der Friedrich-Bödecker-Kreis Hannover, der sich seit 1954 die Leseförderung und Literaturvermittlung für Kinder zur Aufgabe gemacht hat.

Umlagert von lesehungrigen Schülern war Kinderbuchautor Werner Färber bei seinem Besuch in der Grundschule Klein Nordende.


aus den Elmshorner Nachrichten vom 09.03.2007

Zurück