Pressearchiv

Unser Pressearchiv

Auf der Putztour einen Vibrator gefunden

Auf der Putztour einen Vibrator gefunden


Umweltausschussvorsitzender Jan Heilmann verteilt
die Tourpläne für die Müllsammler. Foto: mei

Klein Nordende (mei). Der Dorfputz ist in Klein Nordende ein fester Termin im alljährlichen Gemeindekalender. So war es kein Wunder, dass sich Umweltausschussvorsitzender Jan Heilmann am Sonnabendmorgen mehr als 80 Mitstreiter für den Frühjahrsputz begrüßte. Ob Freiwillige Feuerwehr, Dwars Boßler, SV Lieth, Skatclub, Jäger, Landfrauen, Gemeinderatsmitglieder oder Einwohner, alle waren bewaffnet mit Eimern, Forken, Arbeitshandschuhen gekommen, um das Gemeindegebiet vom Müll zu befreien.
Die meisten der Anwesenden sind seit vielen Jahren beim Dorfputz aktiv und wissen, welche "Putztour" auf sie zukommt. Für alle anderen hatte der Umweltausschussvorsitzende noch einmal zu Papier gebracht.
Pünktlich um 10 Uhr gab Heilmann den Startschuss für die Aktion und sagte: "Wir haben Wahlkampf. Deshalb haben wir heute schönes Wetter bestellt. Meistens haben wir bei Regen oder auch bei Schneetreiben Müll gesammelt." Damit hatte er die Lacher auf seiner Seite, bevor sich alle Beteiligten, mit reichlich Müllsäcken ausgestattet, zu Fuß, mit dem Trecker oder anderen Gefährten auf den Weg zu ihrem Müllsammelgebiet machten.
Gegen 12.30 Uhr hatten die meisten Teilnehmer des Frühjahrsputzes ihre Arbeit erledigt und trafen sich zum gemeinsamen Essen in der Wache der Freiwilligen Feuerwehr Klein Nordende. "Das ist wie beim Ostereiersammeln. Einige sind schneller, einige langsamer", kommentierte Heilmann. Mit dem Ergebnis der Aktion zeigte er sich sehr zufrieden. "Wir haben im Dorf wesentlich weniger Müll gefunden, als in den Vorjahren." Für Gelächter und Spekulationen sorgte der Fund der Gruppe, die in der Dorfstraße sammelte: Zu ihren Fundstücken gehörte ein Vibrator.

aus den Elmshorner Nachrichten vom 10.03.2008

Zurück