Jagdvereinigung Klein Nordende

Kontakt:

Henner Aue,
Sandweg 74,
25336 Klein Nordende

Tel. 0 41 21 / 9 32 95
Mobil 01 72 / 4 36 04 95
Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Jagdgebiet:

Die Jagdgenossenschaft Klein Nordende, bestehend aus den Landeigentümern, hat die Jagdrechte im Gemeindebezirk an die Klein Nordender Jäger verpachtet. Die Größe des Jagdgebietes beträgt ca. 940 ha.

Es handelt sich um eine reine Niederwildjagd, im Wesentlichen mit Rehwild, Hasen, Fasanen, Enten, Tauben sowie Raubwild.

Jagdgemeinschaft:

Die Klein Nordender Jagdvereinigung wurde von Johannes Hell gegründet. Gemeinsam mit Hermann Butenschön und Theodor Stüben wurde am 1. April 1933 die Klein Nordender Jagd gepachtet. 1938 kam ein Teil der bis dahin eigenständigen Gemeinde Hainholz mit 300 ha dazu.

Heute besteht die Gemeinschaft aus 17 einheimischen Jägern, hiervon sind 3 Jagdpächter und 14 Erlaubnisscheininhaber.

Die Jagdpächter sind zurzeit:

Henner Aue, Klein Nordende, Sprecher der Vereinigung
Klaus-Jürgen Mohrdieck, Klein Nordende, Schriftführer und Kassenwart
Willi Schliecker, Klein Nordende

 

Ziel der Jagdvereinigung

Das Ziel ist es, die Jagd im Klein Nordender Revier gemeinschaftlich zu hegen, zu pflegen und das Jagdbrauchtum auf kameradschaftlicher Basis aufrecht zu erhalten. Wesentlich ist der sorgsame Umgang mit der Natur, der Flora und Fauna. Auch wir Jäger haben einen Generationsvertrag zu erfüllen und einen gesetzlichen Auftrag.

Umwelteinflüsse und Veränderungen in der Landschaft müssen oft als gegeben hingenommen werden. Andererseits bemüht sich die Jagdgemeinschaft im Liether Moor durch geeignete Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensräume des Wildes beizutragen.

Gesellschaftlich steuern die Jäger zum Dorfsleben durch Aktivitäten wie Ausfahrten, Aktion Sauberes Dorf, Veranstaltungsbeiträge und Geselligkeiten bei.