Sonnabend Eröffnung der Boule-Bahn in Klein Nordende

haz 030517 2

(Klein Nordende/rs) Es kann wieder losgehen: Am Sonnabend, 6. Mai, ist offizielle Saisoneröffnung der Boule-Bahn in Klein Nordende. Den Auftakt bildet ab 14 Uhr ein Spiel der Gemeinde gegen das Team Beekenblick. Im Anschluss können sich freie Gruppen finden. Für eine Anleitung ist gesorgt. Veranstalter ist der Sozialausschuss der Gemeinde Klein Nordende. Die Boule-Bahn neben dem Rewe-Markt steht ansonsten allen Bürgern zur freien Verfügung.

aus der Holsteiner Allgemeinen vom 03.05.2017

CDU seit 25 Jahren verbunden

Klein Nordender Christdemokraten feiern Jubiläum/ Mitglieder geehrt

haz 030517 1

(Klein Nordende/mm) Vor 25 Jahren im März bekam die CDU auch in Klein Nordende eine organisierte Heimat, als 23 Frauen und Männer den Ortsverband aus der Taufe hoben. Im Rahmen einer Feierstunde zeichnete die CDU nun einige von ihnen, die sich zum Teil seit dem Gründungsjahr für die Partei engagieren, aus. CDU-Landtagskandidatin Birte Glißmann sagte, dass es für viele Menschen unattraktiv geworden sei, sich öffentlich zu etwas zu bekennen und für Werte und Überzeugungen einzustehen. „Für eine Partei ist es umso wichtiger, Mitstreiter zu haben, die über viele Jahre hinweg tatkräftig anpacken“, so Glißmann. Neben dem langjährigen Schatzmeister des Ortsverbandes Günter Laß erhielten auch Renate Huckfeldt und ihr Mann Jürgen, Vorsitzender des Ortsverbandes, Ehrennadel und Dankesurkunde, die sowohl Bundeskanzlerin und CDU-Bundesvorsitzende Angela Merkel, als auch Landesvorsitzender Daniel Günther und Kreisvorsitzender Christian von Boetticher unterzeichnet hatten. Darüber hinaus wurden Hans Mann und Michael Krohn für 20-jährige Vereinstreue geehrt.

aus der Holsteiner Allgemeinen vom 03.05.2017

Weltfischbrötchentag am Töverhuus in Klein Nordende

en 030517

KLEIN NORDENDE Nicht nur an den schleswig-holsteinischen Küsten sind sie Kult, sondern auch im Töverhuus in Klein Nordende: Die frischen Brötchen, fein belegt mit Matjes, Bismarckhering, Lachs oder Krabben.

„Mit einem Schmunzeln haben wir vor Jahren erfahren, dass seit 2011, jeweils am ersten Sonntag im Mai, der Weltfischbrötchentag gefeiert wird“, sagt Töverhuus-Betreiberin Gisela Hamke und berichtet: „Wir fanden das ziemlich lustig, haben uns einfach beworben und wurden gleich offiziell als Veranstaltungsort aufgenommen.“

Nun findet diese besondere Aktion neben bekannten Badeorten wie Hohwacht, Hohenfelde, Eckernförde, Heiligenhafen und Grömitz auch in Klein Nordende statt. Am Samstag, 6. Mai, gibt es von 10 bis 17 Uhr auf dem bäuerlichen Hofplatz an der Dorfstraße in Klein Nordende „Fisch und me(eh)r.“ Die Besucher dürfen sich nicht nur auf verschiedene Fischbrötchen-Variationen und geräucherte Forellen freuen, sondern auch auf diverse Musik-Delikatessen im Rahmenprogramm. Zwischen 11 und 16 Uhr sorgen der Spielmannszug Klein Nordende, der Shantychor „De Molenkieker“, die Schülerband „Kellerkinder“ sowie der Däne Kurt Markussen und die Band Trashfarm für Unterhaltung. Der Eintritt zum  zum Weltfischbrötchentag ist frei.    mka

aus den Elmshorner Nachrichten vom 02.05.2017 (inkl. Berichtigung vom 04.05.2017)

Allergische Stoffe in Cremes und Seifen

KLEIN NORDENDE en 290417 1Die Landfrauen aus Klein Nordende hatten jüngst die Ernährungswissenschaftlerin und Buchautorin Renate Frank zu Gast. Die Informationsveranstaltung zur Bedenklichkeit von Kosmetikprodukten startete mit einem gemeinsamen Frühstück. Anschließend sprach Renate Frank über schädliche Stoffe in Kosmetikartikeln wie Cremes und Seifen.

45 Teilnehmer lauschten dem Vortrag. Renate Frank beleuchtete sowohl die Seite der Verbraucher, als auch jene der Hersteller. Sie erklärte, warum immer noch viele Kosmetikprodukte allergische oder sogar gesundheitsschädigende Stoffe enthalten und sagte, dass es Mode sei, dem Altern mit fast allen Kniffen entgegenzuwirken. Die Menschen würden an sich selbst den Anspruch stellen, möglichst lange schön und jung auszusehen. Dabei stelle sich die Frage, ob der dafür zu zahlende Preis letztlich nicht zu hoch sei.

„Für den Verbraucher ist die Wirkung der Inhaltsstoffe schwer nachzuvollziehen“, erklärte Frank. Bedenkliche und gefährliche Stoffe seien unter anderem Konservie-rungs-, Duft- und Farbstoffe wie beispielsweise die Azofarbstoffe. Diese seien auf den Verpackungen mit einer CI-Nummer gekennzeichnet.

Diese Farbstoffe seien der Schlüssel zum Verkaufserfolg. Dabei sei nachgewiesen worden, dass die chemisch hergestellten Stoffe, die strahlend leuchten sollen, durch die Haut gehen und die Leber schädigen können. Belegt sei auch, das sie Allergien auslösen können. Darüber hinaus stünden sie unter Krebsverdacht. Kleingedruckte Pflichtangaben über die Inhaltsstoffe in Lebensmitteln würden zwar häufiger gelesen, so Frank, aber selbst beim Blick auf die Verpackungen stelle es sich oft als schwierig heraus, die Fachbegriffe und deren Wirkung auch zu verstehen. Die Ernährungsberaterin erklärte: „Am Ende bleibt dem Verbraucher nur die Hoffnung, dass die Versprechen von Wirksamkeit einfach der Tatsache entsprechen.“

Obendrein seien viele Begriffe irreführend. So sage „dermatologisch getestet“ nichts über schädliche Inhaltsstoffe in den Produkten aus. „Kennzeichnungen wie Faltenexperte 3D, Liftingeffekt und glättende Wirkung dienen einzig und allein zu Werbezwecken“, erklärte die Referentin. Hier wäre empfehlenswert, stattdessen auf bestimmte Gütesiegel wie „BIO“, „EcoCern“ oder „Demeter“ zu achten. Zudem gebe es ein europäisches Netzwerk von Firmen, die unbedenkliche Naturkosmetik herstellen.

Wer detaillierte Fragen hat, kann sich an den Deutschen Allergie- und Asthmabund unter der Telefonnummer (0 2166) 64 78 82 0 wenden.    sko

aus den Elmshorner Nachrichten vom 29.04.2017

Klein Nordendes CDU feiert 25. Geburtstag

KLEIN NORDENDE en 290417 2Vor fast genau 25 Jahren, im März 1992, gründen 23 Mitglieder den CDU-Ortverband Klein Nordende. Während einer Feierstunde wurden jüngst zahlreiche Mitglieder des CDU-Ortsverbands Klein Nordende für ihre langjährige Treue und Verbundenheit zur Partei geehrt. „Ich möchte Ihnen herzlich für Ihr Engagement und die langjährige tatkräftige Unterstützung unserer CDU danken“, sagte die CDU-Landtagskandidatin Birte Glißmann.

„Sich öffentlich zu etwas zu bekennen und für Werte und Überzeugungen einzustehen ist für viele Menschen unattraktiv geworden“, so Glißmann, „Für eine Partei ist es umso wichtiger, Mitstreiter zu haben, die über viele Jahre hinweg tatkräftig anpacken. Ohne Ihr Engagement wären wir in der CDU nicht da, wo wir heute sind. Der Erfolg der CDU ist auch gleichzeitig Ihr Erfolg.“

Gemeinsam mit Klein Nordendes CDU-Vorsitzendem Jürgen Huckfeldt ehrte Birte Glißmann Hans Mann und Michael Krohn für 20 Jahre Mitgliedschaft in der CDU. Anschließend wurden Renate Huckfeldt und Günter Laß, langjähriger Schatzmeister des Ortsverbands, für 25 Jahre Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Als Dank und Anerkennung erhielten die Geehrten die Ehrennadel mit Dankesurkunde der CDU, unterschrieben von der Bundeskanzlerin und CDU-Bundes-vorsitzenden Angela Merkel, dem Landesvorsitzenden Daniel Günther sowie dem CDU-Kreisvorsitzenden Christian von Boetticher. Abschließend nahm der Ortsvorsitzende Jürgen Huckfeldt ebenfalls eine Ehrung für 25 Jahre Mitgliedschaft in der CDU aus den Händen von Birte Glißmann und Michael Krohn entgegen.    caw

aus den Elmshorner Nachrichten vom 29.04.2017