Preisschießen für Jedermann/-frau

en 130617 2

KLEIN NORDENDE Wer bislang sein Glück beim Jedermannschießen noch nicht versucht hat, hat auch während der Klein Nordender Schützen- und Festtage die Gelegenheit, beim Wurst-und Jugend-Jedermannschießen seine Treffsicherheit unter Beweis zu stellen. Mit dem Luftgewehr dürfen junge Schützen ab zwölf Jahren schießen, ohne Altersbegrenzung ist das Schießen mit dem Lichtpunktgewehr.

Die Schießzeiten sind am Sonnabend, 17. Juni, von 14 bis 18 Uhr, am Sonntag, 18. Juni, von 10 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 18 Uhr. Für die genaue Ringzahl 21 erhält jeder Schütze eine Mettwurst.

Beim Jedermannschießen können Interessierte ab 16 Jahren teilnehmen. Geschossen wird mit dem aufgelegten Kleinkalibergewehr auf einer
Distanz von 50 Metern in Serien zu je fünf Schuss. Ab 46 Ringen wird ein Stechschuss über die genauere Platzierung entscheiden. Die
Schießzeiten sind am Sonnabend, 17. Juni, von 14 bis 18 Uhr, und Sonntag, 18. Juni, von 10 bis 12 Uhr sowie von 14 bis 18 Uhr.

Wie in den Vorjahren können attraktive Preise gewonnen werden. Unter anderem gibt es für die „ Jedermänner“ einen Geldpreis in Höhe von 125 Euro, gestiftet von der Gemeinde Klein Nordende, sowie zwei Geldpreise über jeweils 50 und 25 Euro, gestiftet von der Schützenbrüderschaft Weidmannsheil-Lieth.

Als Sonderpreis wird ein Fahrrad vergeben. Die Preisverleihung für das Jedermannschießen ist am Sonntag, 25. Juni, ab 10 Uhr. pe

aus den Elmshorner Nachrichten vom 13.06.2017

 

Königsgespann gesucht

ln Klein Nordende wird am kommenden Wochenende während der Schützen- und Gemeindetage gefeiert

en 130617 1

KLEIN NORDENDE Die Vorbereitungen für den Saisonhöhepunkt der Schützenbrüderschaft Weidmannsheil-Lieth sind weitgehend abgeschlossen. Das Programm der Klein Nordender Schützen- und Gemeindetage von Freitag, 16. Juni, bis Sonntag, 18. Juni, steht. Beide Ereignisse finden auf dem Festplatz Am Butterberg statt.

Los geht es am Freitag um 18 Uhr mit dem Antreten der Schützenbrüderschaft an der Schützenhalle zum Fahnenappell und der Eröffnung der Klein Nordender Schützen-und Gemeindetage 2017. Im Anschluss wird es gesellig und das Ausschießen der künftigen Königsgespanne beginnt. Wer wird Königin Birgitta Grube, den 1. Ritter Carl-Ludwig Aue und die 2. Komtess Ingrid Cords ablö-sen? Und auch das amtierende Jungschützengespann mit Königin Julika Merz, dem 1. Ritter Jan Schlüter und 2. Ritter Rene Mangold sucht Nachfolger.

Welches Motiv die Königsscheibe 2017 zieren wird, ist noch geheim. Erst am Freitagabend während des „Kö-nigabholens“ wird dieses Geheimnis gelüftet. Die Königsscheibe wird seit vielen Jahren vom Klein Nordender Michael Möller handbemalt.

Nach der Abgabe des Königsschusses am Freitag, startet das Schützenfest am Sonnabend mit dem Familientag bei den Schützen von 10.30 bis 13 Uhr. Der Eintritt kostet sechs Euro ab 16 Jahren. Im Preis sind zwei Biergutscheine, inklusive. Kinder ab zwölf Jahren zahlen zwei Euro. Kostenfrei ist der Ausschank alkoholfreier Getränke sowie ab 12 Uhr die Ausgabe der beliebten Erbsensuppe.

Während des Familientages soll der 28. Bürgerschützenkönig ermittelt werden. Neu in diesem Jahr ist, dass erstmals ein Jugend-Bürgerschützenkönig ab 12 Jahren gesucht wird. Geschossen wird mit dem Luftgewehr auf eine kleine Holzscheibe. Der Jugend-Bürgerschützenkönig erhält einen Pokal und einen Kinogutschein.

Von 11 bis 13 Uhr hat sich die Spieliothek angekündigt. Das Nachmittagsprogramm startet um 15 Uhr mit dem Papierfliegerwettbewerb für Kinder bis zu 15 Jahren und ebenfalls ab 15 Uhr laden die Schützendamen bei Kaffee und Kuchen zum Bingo spielen ein. Der Höhepunkt des Schützenfestes folgt am Abend. Ab 19 Uhr wird der Zauberer Elias Sahabi das Festpublikum mit seinen Künsten zum Staunen bringen und ab 19.30 Uhr folgt die Proklamation des neuen Schützengespanns auf dem Schützenplatz. Im Anschluss wird in der Schützenhalle gefeiert. Die Übergabe der Königswürde mit dem traditionellen Fliegentanz folgt gegen 20.45 Uhr. Der Eintritt ist frei.

en 130617 1a

en 130617 1b

Der Sonntag steht ganz im Zeichen der Spiele im Dorf ab 14 Uhr auf dem Gelände des Hundevereins in Klein Nordende. pe

aus den Elmshorner Nachrichten vom 13.06.2017

Hunderennen für alle Klassen in Lieth

Anmeldungen sind noch bis um 16. Juni möglich

haz 070617

Tour in die Vergangenheit mit dem Bürgermeister

en 060617

KLEIN NORDENDE Die historischen Spuren der Gemeinde Klein Nordende standen im Mittelpunkt der diesjährigen Fahrradtour mit Bürgermeister Hans-Barthold Schinckel.
Der Bürgermeister, der Kulturausschussvorsitzende Andreas Kamin sowie Kulturausschussmitglied Karl-Heinz Werner hatten sich mit der Historie der Ziegelei, der Kalkgrube sowie mit den zahlreichen Gebietsveränderungen in Klein Nordende beschäftigt.

Die Geschichte der Ziegelei auf Rotenlehm wurde den rund 60 Teilnehmern ebenso erläutert wie die Tiefenbohrung nahe der Liether Kalkgrube. Hier hatte der Preußische Staat zwischen 1872 und 1878 bis in eine Tiefe von 1338 Meter nach Kohle gesucht. Vergeblich, wie man heute weiß. Werner fügte hinzu, dass für zwölf Jahre
die Bohrung auf Klein Nordender Gebiet die tiefste der Welt blieb.

Besonders intensiv gingen Schinckel, Kamin und Werner auf die zahlreichen Gebietsveränderungen ein, die Klein Nordende zwischen 1911 und 1999 erfahren hatte. So gingen 1938 über 295 Hektar der damals aufgelösten Landgemeinde Hainholz an Klein Nordende. Zwischen 1974 und 1999 musste Klein Nordende dann mehrere Flächen südlich des Adenauerdamms sowie nördlich und südlich des Ramskamps an Elmshorn abgeben.

Über den Liether Stadtwald und den Sandweg (B431) ging es auf den Spuren des alten Ochsenweges und der ältesten Klein Nordender Siedlungskerne bei Holstendorf wieder an den Ausgangspunkt der Tour, das Klein Nordender Gemeindezentrum. Hier ließen die Radler bei Grillwurst und Getränken den Ausflug ausklingen.    mka

aus den Elmshorner Nachrichten vom 06.06.2017

 

Weidmannsheil: Schützenfest in Klein Nordende

KLEIN NORDENDE Die Schützenbruderschaft Weidmannsheil Klein Nordende Lieth feiert von Donnerstag bis Sonntag, 1. bis 18. Juni, ihre Schützen- und Gemeindetage am Schützenplatz, Am Butterberg 10. Los geht es ab dem 1. Juni um 18.30 Uhr mit dem Pokalschießen für Betriebe und Vereine und dem Ausschießen „Gewinnscheibe und Jedermann“ ab 16 Jahren mit dem Kleinkaliber. In den folgenden Wochen gibt es zahlreiche Preise zu gewinnen, Siegerehrung ist dann am Sonntag, 25. Juni, ab 10 Uhr...