Weidmannsheil: Schützenfest in Klein Nordende

KLEIN NORDENDE Die Schützenbruderschaft Weidmannsheil Klein Nordende Lieth feiert von Donnerstag bis Sonntag, 1. bis 18. Juni, ihre Schützen- und Gemeindetage am Schützenplatz, Am Butterberg 10. Los geht es ab dem 1. Juni um 18.30 Uhr mit dem Pokalschießen für Betriebe und Vereine und dem Ausschießen „Gewinnscheibe und Jedermann“ ab 16 Jahren mit dem Kleinkaliber. In den folgenden Wochen gibt es zahlreiche Preise zu gewinnen, Siegerehrung ist dann am Sonntag, 25. Juni, ab 10 Uhr. Das Wurst-Schießen und das Jugend-Jedermannschießen werden am Sonnabend und Sonntag, 17. und 18. Juni,ausgetragen. Die Preisverleihung für das Jedermannschießen ab 10 Jahren findet am Donnerstag, 1. Juli, am Tag der Schützenjugend, ab 15 Uhr in der Schützenhalle statt. Am Sonnabend, 17. Juni, suchen die Schützen von 10.30 bis 13 Uhr ihren ersten Jugend-Bürgerschützenkönig im Alter von 12 bis 17 Jahren. Parallel wird der 28. Bürgerschützenkönig gesucht. Alle Bürger aus Klein Nordende dürfen teilnehmen und ihr Glück an der Bürgerschützenscheibe versuchen. Dem besten Schützen entstehen keine finanziellen Verpflichtungen.

Gefeiert wird natürlich auch. Am Freitag, 16. Juni, treten die Schützen ab 18 Uhr an der Schützenhalle zum Fahnenappell und zur offiziellen Eröffnung der Schützen- und Gemeindetage an. Anschließend erfolgt der Königsschuss. Am Sonnabend, 17. Juni, ist Familientag ab 10.30 Uhr. Es gibt eine Tombola, Erbsensuppe, Würstchen und Getränke und von 11 bis 13 Uhr ist die Spieliothek vor Ort.

Ganz neu ist ein Papierfliegerwettbewerb für Kinder bis 15 Jahren. Ab 15 Uhr heißt es: Welcher Flieger fliegt am Weitesten? Die „Fluggebühr“ beträgt 50 Cent pro Flieger. Die Erlöse gehen an den Kindergarten in Klein Nordende. Mitgebrachte Flieger sind übrigens nicht zugelassen, Kinder bis sechs Jahren dürfen sich beim Basteln aber helfen lassen. Zu gewinnen gibt es in der Altersklasse bis 10 Jahre eine Familienkarte für den Tierpark Hagenbeck und in der Altersgruppe ab 11 Jahren eine Familienkarte für den Hansa-Park.    cop

aus den Elmshorner Nachrichten vom 30.05.2017