Weltfischbrötchentag am Töverhuus in Klein Nordende

en 030517

KLEIN NORDENDE Nicht nur an den schleswig-holsteinischen Küsten sind sie Kult, sondern auch im Töverhuus in Klein Nordende: Die frischen Brötchen, fein belegt mit Matjes, Bismarckhering, Lachs oder Krabben.

„Mit einem Schmunzeln haben wir vor Jahren erfahren, dass seit 2011, jeweils am ersten Sonntag im Mai, der Weltfischbrötchentag gefeiert wird“, sagt Töverhuus-Betreiberin Gisela Hamke und berichtet: „Wir fanden das ziemlich lustig, haben uns einfach beworben und wurden gleich offiziell als Veranstaltungsort aufgenommen.“

Nun findet diese besondere Aktion neben bekannten Badeorten wie Hohwacht, Hohenfelde, Eckernförde, Heiligenhafen und Grömitz auch in Klein Nordende statt. Am Samstag, 6. Mai, gibt es von 10 bis 17 Uhr auf dem bäuerlichen Hofplatz an der Dorfstraße in Klein Nordende „Fisch und me(eh)r.“ Die Besucher dürfen sich nicht nur auf verschiedene Fischbrötchen-Variationen und geräucherte Forellen freuen, sondern auch auf diverse Musik-Delikatessen im Rahmenprogramm. Zwischen 11 und 16 Uhr sorgen der Spielmannszug Klein Nordende, der Shantychor „De Molenkieker“, die Schülerband „Kellerkinder“ sowie der Däne Kurt Markussen und die Band Trashfarm für Unterhaltung. Der Eintritt zum  zum Weltfischbrötchentag ist frei.    mka

aus den Elmshorner Nachrichten vom 02.05.2017 (inkl. Berichtigung vom 04.05.2017)