So bunt war Ostern in der Region

Die Wetteraussichten verhießen nichts Gutes: Laut den Meteorologen sollten starker Wind, Regenschauer und kühle Temperaturen die Osterfeiertage prägen. Zahlreiche Osterfeuer standen auf der Kippe. Dank des Einsatzes der Veranstalter und der freiwilligen Helfer konnten viele der Veranstaltungen aber dennoch stattfinden - manche jedoch anders als geplant. Den Besucherzahlen tat das kaum einen Abbruch.

Familientag in Nordende

en 180417

Zu einem Familienosterfeuer im Klein Nordender Beckenweg lud der Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr ein - mit großem Erfolg. Etwa 500 Besucher, Jung und Alt, strömten zum Veranstaltungsort, um sich dieses besondere Erlebnis nicht entgehen zu lassen. Da es als Familienosterfeuer deklariert war, wurde es entsprechend früh, nämlich bereits am Nachmittag, angezündet und hielt zudem viele Angebote, insbesondere für den quirligen Nachwuchs, vor. Die Verpflegung ließ nichts zu wünschen übrig: Es gab unter anderem Stockbrot und Wurst. Eine besondere Attraktion für die Kinder waren die Feuerwehrfahrzeuge, die sie besichtigen konnten, aber natürlich auch der Sicherheit der Menschen dienten.    si

aus den Elmshorner Nachrichten vom 18.04.2017