weihnachtsmann-nikolaus www-clipart-kiste-de 115

Entwicklung bei der SV Lieth stimmt Stadtrat Dirk Moritz zufrieden

en 020317

KLEIN NORDENDE Bei der Jahreshauptversammlung der SV Lieth begrüßte der Vorsitzende Michael Bartl 32 stimmberechtigte Mitglieder im Clubheim am Butterberg.

Erfreulich, so Bartl, dass sich der Mitgliederstand um 61 auf 1268 Mitglieder erhöht hat. Er bedankte sich unter anderem bei der Stadt Elmshorn und der Gemeinde Klein Nordende sowie bei den Sparten-Vorständen und Ehrenamtlern im Verein für die gute Zusammenarbeit. Eine besondere Ehre wurde Ehrenmitglied Heinz-Hermann Nagel zuteil, der für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit eine Uhr mit Vereinslogo auf dem Zifferblatt überreicht bekam. Außerdem erhielt auch Robin Endricat, Mitglied des deutschen Bundeskaders Karate und Kampftrainer der SV Lieth die Vereinsuhr für seinen Europameister-Titel, den er 2016 bei den European Wado Kai Championships in der Schweiz errungen hat.

Schatzmeister Adolf Luitjens erläuterte der Versammlung den Haushaltsabschluss 2016. Hierbei ging es um rund 270000,- Euro. Nach den Berichten des Vorstands, den Sparten und des Schatzmeisters bat Kassenprüfer Tom Busse um Entlastung des Vorstandes, was auch geschah. Busse: „Ich muss ein Lob aussprechen an die Kassenwarte der Sparten, die Kassen wurden vorbildlich geführt“.

Der Haushaltsvoranschlag für 2017 wurde ebenso einstimmig beschlossen, wie die Einführung eines Spartenbeitrages für die Fußball-Abteilung um Rücklagen für die Instandhaltung des Kunstrasenplatzes anzusparen.

Bei den Wahlen gab es keine Überraschung. Maike Sommer (2. Vorsitzende) und Sascha Kreutz (1. Schatzmeister) wurden wieder gewählt. Gewählt für den zuletzt vakanten Posten des Gesamtjugendleiters wurde Dietmar Münster. Elmshorns Stadtrat Dirk Moritz, der zum ersten Mal der JHV der SV Lieth beiwohnte, betonte bei seinen Grußworten: „Die Entwicklung ist bemerkenswert, die SV Lieth ist ein moderner Verein. Besonders die Jugendarbeit ist vorbildlich und erfüllt damit die Förderungskriterien der Stadt Elmshorn“. Weil Adolf Luitjens in seinem Haushaltsabschluss 2016 auf noch ausstehende Fördergelder der Stadt Elmshorn und dem Kreis Pinneberg hinwies, erklärte Moritz: „Das wird gleich nächste Woche geprüft, der Vorstand bekommt von mir Bescheid wie der Stand ist“.

In der Gedenkminute für verstorbene Vereinsmitglieder nannte Bartl indes stellvertretend Lars Kölln, der sich beim Bau des Kunstrasenplatzes stark engagiert hatte. pwa

INFO EHRUNGEN

Vereinsuhr für 50 Jahre: Heinz-Hermann Nagel
40 Jahre: Erhard Baatz, Gerd Noffke, Claus Reitz
20 Jahre: Silvia Magritz, Antje Luitjens, Mathias Wittorf, Ingrid Wandelburg, Jürgen Wandelburg, Angelika Brandt
Vereinsuhr: Robin Endricat

aus den Elmshorner Nachrichten vom 02.03.2017