500 Gäste tanzen mit der Feuerwehr in den Frühling

en 220317

KLEIN NORDENDE Die Stimmung während des Frühlingsballs der Freiwilligen Feuerwehr Klein Nordende hätte besser nicht sein können. Doch zwei Dinge freuten Wehrführer Martin Höppner, der pünktlich zur Eröffnung des diesjährigen Balls rund 500 Gäste in der Bürgermeister-Hell-Halle begrüßen konnte, ganz besonders: „Zum einen ist das die gute Mischung aus jungem und älterem Publikum, die hier Seite an Seite die Nacht durch feiern.“ An diesem Erfolg hatten nicht zuletzt die Band „Metro Lounge“ und Kult-DJ Hauke Hastig einen großen Anteil, die es hervorragend verstanden, für das bunt gemischte Publikum „den richtigen Ton“ anzuschlagen.

„Und zweitens, dass wir auch viele Kameradinnen und Kameraden von Feuerwehren aus der Umgebung, aber auch mit etwas längerer Anreise begrüßen konnten“, so Höppner weiter, „Hier entsteht so langsam eine ganz neue Kultur der Feuerwehrbälle, in der man als Feuerwehrangehöriger auch mal ein Stück fährt, um einen neuen Ball auszuprobieren und zu besuchen“. In den Tanzpausen war es dann vor allem das Personal des „Turnerheims“, das hinter dem Tresen ordentlich ins Schwitzen kam und im Akkord das feierfreudige Publikum mit warmen Snacks und kalten Getränken versorgte.

Auch für die Klein Nordender Blauröcke hatte sich der Aufwand, die Sporthalle in einen Festsaal zu verwandeln, gelohnt: Erst neun Stunden nach Beginn des Balls gingen die Lichter in der Halle endgültig aus. kst

aus den Elmshorner Nachrichten vom 22.03.2017